GTAinside.com - Grand Theft Auto Mods, Addons, Cars, Maps, Skins and more.
DE: Dieses Forum befindet sich im Nur-Lesen Modus. Es können KEINE Beiträge mehr erstellt werden. Vielen Dank für Euer Verständnis.
EN: This forum is in read-only mode. No more posts can be created. Thank you very much for your understanding.

Go Back   GTAinside.com Foren > Off Topic > Plauderecke > Dichter & Denker

Reply
 
Thread Tools Rate Thread
Old 28.02.2009, 19:40   #16
Tommy Vercetti
dreaming of vice city
 
Tommy Vercetti's Avatar
 
Join Date: Nov 2005
Posts: 1,034
Quote:
Originally Posted by Chezy View Post
Der Grund ist wohl, dass die Vergangenheit Deutschlands rechtsextremistisch war. So weiß jeder Deutsche, "aha, Nazis sind rechts!", was soweit ja stimmt. Doch da Deutschland in näherer Vergangenheit (bzw überhaupt, bin mir da nicht sicher) so gut wie nie was mit Kommunismus hatte, fällt das weg.
Dir scheint nicht klar zu sein, dass die DDR ein kommunistischer Staat war, oder? Und dass diejenigen, die sich heute "Die Linke" nennen, zum Großteil Parteimitglied oder zumindest Sympathisanten der SED, der Regierungspartei der DDR, waren. Deutschland hat demnach sehr viel mit dem Kommunismus zu tun gehabt. Zudem ist das noch nicht so lange her wie der Nationalsozialismus. Die Tatsache, dass die Linke hier soviel Zuspruch erhält, ist erschütternd und meiner Ansicht nach ein Schlag ins Gesicht für jeden, der unter dem Sozialismus gelitten hat (Andersdenkende, die verfolgt wurden; Besitzer, die enteignet wurden ...).


Quote:
Originally Posted by John F. Kennedy am 26. Juni 1963 in Berlin
There are many people in the world who really don't understand, or say they don't, what is the great issue between the free world and the Communist world. Let them come to Berlin. There are some who say that communism is the wave of the future. Let them come to Berlin. And there are some who say in Europe and elsewhere we can work with the Communists. Let them come to Berlin. And there are even a few who say that it is true that communism is an evil system, but it permits us to make economic progress. Lass' sie nach Berlin kommen. Let them come to Berlin.


Erschreckend wie schnell die Leute vergessen ...
Tommy Vercetti is offline   Reply With Quote
Old 28.02.2009, 20:19   #17
Chezy
Damn son, where'd you find this?
 
Chezy's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Location: Stuttgart
Posts: 3,805
Send a message via ICQ to Chezy Send a message via Skype™ to Chezy
Quote:
Originally Posted by Tommy Vercetti View Post
Dir scheint nicht klar zu sein, dass die DDR ein kommunistischer Staat war, oder? Und dass diejenigen, die sich heute "Die Linke" nennen, zum Großteil Parteimitglied oder zumindest Sympathisanten der SED, der Regierungspartei der DDR, waren. Deutschland hat demnach sehr viel mit dem Kommunismus zu tun gehabt. Zudem ist das noch nicht so lange her wie der Nationalsozialismus. Die Tatsache, dass die Linke hier soviel Zuspruch erhält, ist erschütternd und meiner Ansicht nach ein Schlag ins Gesicht für jeden, der unter dem Sozialismus gelitten hat (Andersdenkende, die verfolgt wurden; Besitzer, die enteignet wurden ...)
Okay, das war mir nicht klar. Ich weiß auch leider nicht besonders viel über die DDR, darum...
__________________
Album der Woche
Chezy is offline   Reply With Quote
Old 01.03.2009, 01:47   #18
-Anti-
DS
 
-Anti-'s Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: Hannover
Posts: 2,780
Send a message via ICQ to -Anti-
Quote:
Originally Posted by Tommy Vercetti View Post
Ach und Stalin war dann also kein Diktator? Und die SED ist ja auch wahnsinnig demokratisch gewählt worden, richtig?
Der Linksextremismus ist nicht im Geringsten besser als der Rechtsextremismus. Links sein wird mMn heutzutage verharmlost. Da kommt eine Partei an, die zu 80% aus Kommunisten besteht und der Protest findet entweder gar nicht statt oder hält sich in Grenzen. Aber wehe es war wieder ein Naziaufmarsch mit 20 Mann in Hintertupfing - dann sind die Medien voll davon und es gibt Protestaktionen ohne Ende. Dadurch bekommen die Rechtsradikalen erst recht ihre Publicity. Sich gegen Rechtsradikalismus einzusetzen ist wichtig, aber kommt mir bitte nicht immer mit diesem Gesülze von wegen "wir sind gegen Nazis, also links". Um gegen Nazis zu sein muss man nicht politisch links sein.
Ich würde mir nie anmaßen zu behaupten, dass Stalin oder Honecker ein besseres Sytem eingeführt haben als Hitler - ich würde nur sagen, dass Hitler ein noch schlechteres System realisiert hat.
Der Unterscheid besteht meiner Meinung nach dadrin, dass Hitler sich an seine Ideologie gehalten hat und sich Rechtsradikale größtenteils darauf berufen.
Stalin etc. haben jedoch ein System geschaffen, dass von den Vorstellungen, die im Kommunistischem Manifest stehen stark abweichen. Von den Linksextremen über die wir hier gesprochen haben, berufen sich soweit ich das einschätzen kann nur wenige auf Stalin und den "real existierenden Kommunismus/Sozialismus".
und die Hardcore Bands (wohlgemerkt nur die "Linken" davon, ab wann auch immer man sie als Linksradikal einstufen kann) verherrlichen soweit ich weiß auch nicht kommunistische Diktaturen. (im Gegensatz zu Rechtsradikalen Bands)
Quote:
Originally Posted by Tommy Vercetti View Post
Wer sollte dich denn bitte als Nazi beschimpfen?
Sollte es dazu kommen, dass sich der Begriffi der Rechten Szene weiter etabliert und man auf dem Titelblatt der Bildzeitung ständig Neonazis mit Hardcore Germany Jacken sieht...

@Zitat von unserem netten Johnny:
Wer im Glashaus sitzt sol nicht mit Steinen werfen.

There are many people in the world who really don't understand, or say they don't, what is the great issue between the free world and the Communist world. Let the come to the free world - to the USA. let them see happy niggaz in da street with equal rights enyoing the free world.

Quote:
Sich gegen Rechtsradikalismus einzusetzen ist wichtig, aber kommt mir bitte nicht immer mit diesem Gesülze von wegen "wir sind gegen Nazis, also links". Um gegen Nazis zu sein muss man nicht politisch links sein.
Ich selbst würde mich nicht als links einstufen. Kommunismus (in der Weise wie ihn sich Marx und Engels vorgestellt haben) halte ich für eine theoretisch gute Idee, die jedoch in der Realität nie funktionieren wird, weil die Menschen (im Gegensatz zu einer Ameisenkolonie zum Beispiel) nie alle in der Lage sein würden sich in diesem System gegenseitig gerecht zu behandeln.
Aber ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass das kommunistische Grundprinzip nicht mit einer faschistischen Diktatur zu vergleichen ist.
-Anti- is offline   Reply With Quote
Old 01.03.2009, 02:34   #19
Chezy
Damn son, where'd you find this?
 
Chezy's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Location: Stuttgart
Posts: 3,805
Send a message via ICQ to Chezy Send a message via Skype™ to Chezy
Quote:
Originally Posted by -Anti- View Post
und die Hardcore Bands (wohlgemerkt nur die "Linken" davon, ab wann auch immer man sie als Linksradikal einstufen kann) verherrlichen soweit ich weiß auch nicht kommunistische Diktaturen. (im Gegensatz zu Rechtsradikalen Bands)Sollte es dazu kommen, dass sich der Begriffi der Rechten Szene weiter etabliert und man auf dem Titelblatt der Bildzeitung ständig Neonazis mit Hardcore Germany Jacken sieht...
Um das nochmal klarzustellen: Hardcorebands haben eher weniger mit Links/Rechtsradikalismus zu tun. Ich denke mal, die "Standart-Hardcore-Band" sind gegen Nazis, aber keiner bestimmten Richtung zugehörend. Natürlich gibts auch noch den Hardcore-Punk, der wohl eher links ausgerichtet ist und den Hatecore, der dann wieder rechts ausgerichtet ist. Beruht alles auf Hardcore, sollte man aber auch ein wenig davon abspalten (vor allem den Hatecore). Und wenn Schubert jetzt den Begrff behält, wird "Hardcore" wohl in den nächsten Jahren für die Medien ein Begriff der rechten Szene werden... das stimmt eben so nicht, und darum ists total unberechtigt.
__________________
Album der Woche
Chezy is offline   Reply With Quote
Old 03.03.2009, 21:34   #20
-Anti-
DS
 
-Anti-'s Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: Hannover
Posts: 2,780
Send a message via ICQ to -Anti-
Quote:
Originally Posted by Chezy View Post
Um das nochmal klarzustellen: Hardcorebands haben eher weniger mit Links/Rechtsradikalismus zu tun.
Ich schrieb ja auch nur einige Hardcore Bands. Naja ich glaub wir meinen schon ungefähr das gleiche.
Quote:
Markeneintragung "Hardcore"
Mitteilung vom 27.02.2009

In den vergangenen Tagen haben uns zahlreiche Anfragen zu der Marke "Hardcore" (Aktenzeichen 302008045099.1) erreicht.

Die Wortmarke "Hardcore" wurde im Dezember 2008 für Produkte aus den folgenden Bereichen in das Markenregister des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) eingetragen:

* Webstoffe und Textilwaren (Klasse 24),
* Bekleidungsstücke, Schuhwaren, Kopfbedeckungen (Klasse 25),
* Dienstleistungen aus dem Bereich der "Materialbearbeitung" (Klasse 40).

Die Eintragung einer Marke wird durch das Markengesetz geregelt. Ein Anmelder hat grundsätzlich einen Anspruch auf Eintragung der Marke. Das DPMA kann nur dann eine Anmeldung zurückweisen, wenn diese die Anforderungen des Gesetzes nicht erfüllt. Der konkrete Verwendungszweck wird bei der Anmeldung der Marke nicht angegeben und ist im Anmeldeverfahren nicht zu prüfen. Im Falle der Marke "Hardcore" ist die zuständige Markenstelle des Amtes nach sorgfältiger Prüfung der Anmeldung zu dem Ergebnis gelangt, dass die Eintragung nicht verweigert werden kann.

Gegen eine Markeneintragung kann man Widerspruch einlegen. Diese Möglichkeit steht allerdings nur dem Inhaber einer älteren Marke zu, der meint, die neue Marke könnte mit seiner eigenen Marke verwechselt werden. Im Falle der Marke "Hardcore" läuft die dreimonatige Widerspruchsfrist noch. Innerhalb dieser Frist ist auch die Widerspruchsgebühr in Höhe von 120 Euro zu zahlen.

Jeder, der in der Eintragung einen Verstoß gegen das Markenrecht sieht, kann auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist die Löschung der Marke beim DPMA beantragen. Innerhalb von drei Monaten nach der Einreichung des Antrags ist eine Gebühr in der Höhe von 300 Euro zu zahlen.

Weitere Informationen zum markenrechtlichen Verfahren finden Sie unter http://www.dpma.de/marke/verfahren/index.html.

© 2008 Deutsches Patent- und Markenamt | Stand vom 27.02.2009
Quelle
Ich schreib morgen nochmal was dazu; heute Abend gehts mir zu scheiße....Fieber und so.
-Anti- is offline   Reply With Quote
Reply


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


All times are GMT +1. The time now is 06:24.