GTAinside.com - Grand Theft Auto Mods, Addons, Cars, Maps, Skins and more.
Old 09.09.2015, 21:07   #1
Chezy
Damn son, where'd you find this?
 
Chezy's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Location: Stuttgart
Posts: 3,798
Send a message via ICQ to Chezy Send a message via Skype™ to Chezy
PC geht nicht mehr an

Vorhin ist mein PC beim Ark Spielen ausgegangen. Einfach so. Danach hat irgendetwas in ihm gepiepst. Es war aber weniger ein Intervallpiepsen, wie es in den ganzen BIOS-Fehlermeldungsbeschreibungen beschrieben ist, sondern eher zwei durchgängige lange Töne, die gelegentlich auch Tonhöhe gewechselt haben. Außerdem war es sehr leise. Seitdem ist er aus, Power-Knopf drücken bringt natürlich nichts. Ich hatte generell das Problem, dass er eine Zeit lang nicht mehr hochfahren wollte, jedes mal, nachdem ich ihn ausgeschaltet habe oder er mal abgestürzt ist. Ich habe ihn dann immer vom Strom getrennt und nach einiger Zeit ging er dann wieder an. Das waren aber immer nur 1-2 Stunden, nur jetzt ist er schon seit ca. 15 Uhr aus. Woran könnte das also liegen? Kann ich irgendetwas tun? Ich habe die Befürchtung, dass mein Motherboard durch ist, aber ich hoffe, das ist es nicht. Vielen Dank!
__________________
Album der Woche
Chezy is offline   Reply With Quote
Old 09.09.2015, 21:20   #2
solo
Administrator
 
solo's Avatar
 
Join Date: Aug 2015
Location: von dort
Posts: 410
Send a message via ICQ to solo Send a message via Skype™ to solo
Hab mal bis geschaut im Netz usw. Es gibt zig verschiedene Piepcodes. Aber nach dem was du schreibst kommt meiner Meinung nach dieser Code nur in Frage:

1x lang hoch 1x lang tief
Ursache
Prozessorfehler

Alle anderen Codes sind Überwigend kurz oder lang und kurz. Sollte dieses der Code bei Dir dann hat es Dir den Prozi zerhauen und Du wirst Dir nen neuen besorgen müssen. Hoffe für dich das es nicht so is aber ich gehe mal stark davon aus zumal du ja auch sagst er geht nicht wieder an.


Hier mal ne Liste mit Codes

Spoiler für Liste:

Code:
Einzeltöne bzw. Intervalle 	Fehler 	Fehlerbehebung

AMI   (kurze + lange Intervalle)
1x kurz 	Speicher Refresh Logik auf dem Mainboard ist defekt 	RAM Module prüfen (korrekter Sitz im Sockel, Bios-Takteinstellungen, passen die Module paarweise zusammen (z.B. bei EDO und FPM)
1x lang 	alles in Ordnung 	jetzt liegts alleine an Windows ;-)
1x Dauer 	Netzteil 	PC ausschalten, einen Moment warten, wieder einschalten, tritt der Fehler wieder auf, ist ein neues Netzteil nötig
1x lang, 1x kurz 	Mainboard 	schwerer Fehler auf dem Mainboard (z.B. falsche Taktrate der CPU)
1x lang, 2x kurz 	Grafikkarte 	keine Grafikkarte, Monitoransteuerung defekt oder Video-ROM-Bios-Checksumme falsch
1x lang, 3x kurz 	Video 	RAM-DAC defekt, Video-RAM fehlerhaft, Monitorerkennungsprozess fehlerhaft (z.B. Monitorkabel defekt)
2x kurz 	Parity Error in den ersten 64kB des Speichers 	POST (Power On Self Test) fehlerhaft, d.h. eine der Hardwaretestroutinen ist fehlerhaft, RAM überprüfen
2x lang, 2x kurz 	Video 	Checksummenfehler des Video-BIOS-ROM
3x kurz 	Fehler in den ersten 64 kB des Speichers 	korrekten Sitz des RAM überprüfen, Speichertiming überprüfen
3x kurz, 3x lang, 3x kurz 	Arbeitsspeicher 	defekt/austauschen
4x kurz 	Fehler in den ersten 64 kB des Speichers oder Systemtimer 1 funktioniert nicht 	Batterie/Akku defekt, Speichermodule checken, RAM einstellungen prüfen, neues Mainboard
5x kurz 	Prozessor 	Prozessor defekt, unzureichende Kühlung, zu hoch getaktet, manchmal Grafikkartenproblem
6x kurz 	Bios kann nicht in Protected Mode umschalten 	defekter Tastaturcontroller -> austauschen, (bei manchen Boards eingelötet -> Pech, neues Board)
7x kurz 	Prozessor erzeugt Ausnahmeinterrupt 	Kontaktprobleme der CPU im Sockel, bei Übertaktung: ein bissel zurückschrauben
8x kurz 	Display Memory Read/Write Error 	Grafikkarte defekt oder nicht eingebaut, bei Onboard-
Grafik eventuell über Jumper deaktiviert -> aktivieren, manchmal auch übertakteter ISA-Bus
9x kurz 	ROM-Bios-Checksummenfehler 	EPROM, EEPROM oder Flash-ROM-Baustein defekt, BIOS defekt oder nicht korrekt upgedated, möglicherweise Fehler in Bios irgendwelcher Karten
10x kurz 	Fehler im Shutdown Register des CMOS-RAM 	CMOS kann nicht gelesen/geschrieben werden Haupt-
platine ist defekt und muss getauscht werden, bei gesockeltem Dallas-Chip: austauschen
11x kurz 	Fehler im externen Cache-Speicher 	L2 - Cache auf dem Mainboard defekt, bei älteren Boards: gesockelte Module auf korrekten Sitz überprüfen, bei neueren: integriert: -> Pech, neues Board kaufen

AWARD   (kurze + lange Intervalle)
1x kurz 	alles in Ordnung 	jetzt liegts alleine an Windows ;-)
2x kurz 	Videofehler 	Wird auf dem Bildschirm angezeigt, entsprechend weiterverfahren.
Dauerton 	Fehler in der Speisung der Hauptplatine 	Meistens auch Speicher oder Grafikproblem (evtl. Karte nicht gefunden)
wiederholt kurz 	Fehler in der Speisung der Hauptplatine 	 
1x lang 	RAM-Fehler 	defekt oder sitzt nicht richtig im Sockel
1x lang, 1x kurz 	Fehler auf der Hauptplatine 	 
1x lang, 2x kurz 	Grafikkarte 	defekt oder sitzt nicht richtig im Sockel
1x lang, 3x kurz 	Tastatur 	defekt / ab BIOS v.4.5 Grafikkartenfehler (?)
3x lang 	Fehler im Tastatur-Interface (3270) 	 

IBM   (kurze + lange Töne)
kein Ton 	  	kein Strom, Karte nicht richtig im Sockel oder Kurzschluss
1x kurz 	alles in Ordnung 	jetzt liegts es alleine an Windows ;-)
2x kurz 	POST error 	weitere Bildschirmmeldungen verfolgen
Dauerton 	  	kein Strom, Karte nicht richtig im Sockel oder Kurzschluss
wiederholt kurz 	  	kein Strom, Karte nicht richtig im Sockel oder Kurzschluss
1x lang, 1x kurz 	Fehler Mainboardausgang 	evtl. lose Kabelverbindung/Wackelkontakt
1x lang, 2x kurz 	Mono/CGA-Videofehler 	 
1x lang, 3x kurz 	EGA-Videofehler 	 
3x lang 	Tastaturfehler 	evtl. lose Kabelverbindung/Wackelkontakt
1x lang, kein Bild 	Videofehler 	 

PHOENIX   (kurze, unterbrochene Intervalle)
1x-1x-3x 	CMOS-Schreib-/Lesefehler. 	BIOS-Setup ausführen
1x-1x-4x 	BIOS Checksummenfehler. 	BIOS austauschen/updaten
1x-2x-1x 	Systemtimer defekt. 	Board defekt/austauschen
1x-2x-2x 	DMA-Controller defekt. 	Board defekt/austauschen
1x-2x-3x 	DMA-Controller defekt. 	Board defekt/austauschen
1x-3x-1x 	DRAM Refresh fehlerhaft - 	falsche BIOS-Einstellung oder Mainboard defekt. RAM sitzt evtl. nicht richtig
1x-3x-3x 	64 KB Basisspeicher defekt (Speicherchip/Datenleitung). 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
1x-3x-4x 	64 KB Basisspeicher defekt (Logikchip-Fehler). 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
1x-4x-1x 	 64 KB Basisspeicher defekt (Adressleitung). 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
1x-4x-2x 	 64 KB Basisspeicher defekt (Parity-Logik). 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
2x-?x-?x 	 64 KB Basisspeicher defekt. 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
3x-1x-1x 	Master DMA Register defekt. 	Board defekt/austauschen
3x-1x-2x 	Slave DMA Register defekt. 	Board defekt/austauschen
3x-1x-3x 	Master Interrupt Register defekt. 	Board defekt/austauschen
3x-1x-4x 	Slave Interrupt Register defekt. 	Board defekt/austauschen
3x-2x-4x 	 Tastatur-Controller defekt. 	Evtl. auf Board austauschen
3x-3x-4x 	Grafikkartenfehler. 	Grafikkarte oder Grafikspeicher defekt/ austauschen
3x-4x-1x 	Fehler beim Initialisieren der Grafikkarte 	( fehlt oder Grafikchip defekt). Austauschen
3x-4x-2x 	Fehler beim Testen der Bildschirmsteuerung. 	Evtl. Grafikkarten-Controller defekt, Monitor nicht angeschlossen oder Kabel defekt
4x-2x-1x 	Timer-Interrupt fehlerhaft. 	Board defekt/austauschen
4x-2x-2x 	Shutdown-Funktion fehlerhaft. 	Board defekt/austauschen
4x-2x-3x 	Fehler im Gate A20. 	Board defekt, austauschen
4x-2x-4x 	Unerwarteter Interrupt im ProtectedMode. 	Board defekt/ austauschen
4x-3x-1x 	DRAM-Fehler oberhalb der ersten 64 KB RAM. 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
4x-3x-2x 	Timer defekt (Timer 2). 	Board defekt/austauschen
4x-3x-4x 	Fehler beim Testen der Echtzeituhr. 	Board defekt/ austauschen
4x-4x-1x 	Fehler beim Testen der seriellen Schnittstellen 	evtl. im BIOS ausschalten und Schnittstellenkarte kaufen
4x-4x-2x 	Fehler beim Testen der parallelen Schnittstellen 	evtl. im BIOS ausschalten und Schnittstellenkarte kaufen
4x-4x-3x 	Fehler beim Testen des Coprozessors 	wenn gesockelt, dann evtl. austauschen

MR-BIOS   (hohe + tiefe Töne. Nach den 1. beiden Tönen erfolgt eine kurze Pause)
TH-TTT 	Prüfsummenfehler 	BIOS muss ausgetauscht bzw. upgedated werden
TH-HTT 	Fehler des DMA-Seitenregisters 	Board ist defekt und muss getauscht werden
TH-THT 	Fehler im Selbsttest des Tastaturcontrollers 	evtl. Controller defekt, ggf. auf dem Board austauschen
TH-HHT 	Fehler in der Speicher-Refresh-Logik 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
TH-TTH 	Fehler im DMA-Kontroller (Master) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-HTH 	Fehler im DMA-Kontroller (Slave) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-TTTT 	Fehler in Speicherbank 0 (Mustertest) 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
TH-HTTT 	Fehler in Speicherbank 0 (Paritätslogik) 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
TH-THTT 	Fehler in Speicherbank 0 (Paritätsfehler) 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
TH-HHTT 	Fehler in Speicherbank 0 (Fehler im Datenbus) 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
TH-TTHT 	Fehler in Speicherbank 0 (Fehler im Adressbus) 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
TH-HTHT 	Fehler in Speicherbank 0 (Lesefehler) 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
TH-THHT 	Fehler in Speicherbank 0 (Lese-/Schreibfehler) 	RAM sitzt evtl. nicht richtig
TH-HHHT 	Fehler im Interrupt-Controller (Master-8259-Port 21h) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-TTTH 	Fehler im Interrupt-Controller (Slave-8259-Port A1h) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-HTTH 	Fehler im Interrupt-Controller (Master-8259-Port 20h) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-THTH 	Fehler im Interrupt-Controller (Slave-8529-Port A0h) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-HHTH 	Fehler im Interrupt-Controller (Adressfehler Port 20h/A0h) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-TTHH 	Fehler im Interrupt-Controller (Master-8259-Port 20h) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-HTHH 	Fehler im Interrupt-Controller (Slave-8259-Port A0h) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-THHH 	Fehler im System-Timer (8254, Kanal 0 - IRQ0) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-HHHH 	Fehler im System-Timer (8254, Kanal 0) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-TTTTH 	Fehler im System-Timer (8254, Kanal 2 - Lautsprecher) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-HTTTH 	Fehler im System-Timer (8254, OUT2 - Lautsprecher ermitteln) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-THTTH 	Fehler beim Lese- und Schreibtest des CMOS-RAM 	BIOS-Setup ausführen um Fehler zu beheben
TH-HHTTH 	Fehler in der Echtzeituhr (periodischer Interrupt/IRQ8) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-TTHTH 	Checksummen-/Speicherfehler der Grafikkarte, Fehler in der Adressleitung der Monochrom-/Farb-Bildschirmkarte 	Grafikkarte austauschen
TH-HTHTH 	Fehler im Tastaturkontroller 	evtl. Controller defekt, auf Board austauschen
TH-THHTH 	Paritätsfehler des Speichers 	RAM Module auf korrekten Sitz überprüfen
TH-HHHTH 	Fehler in einem E/A-Kanal 	Mainboard defekt/austauschen
TH-TTTHH 	Testfehler des Gate-A20 wegen 8042-Timeout 	Mainboard defekt/austauschen
TH-HTTHH 	Gate-A20 blockiert im ausgeschalteten Status (A20=0) 	Mainboard defekt/austauschen
TH-THTHH 	Echtzeituhr wird nicht aktualisiert 	Mainboard defekt/austauschen

Last edited by solo; 09.09.2015 at 21:31.
solo is offline   Reply With Quote
Old 09.09.2015, 22:40   #3
MrJdfvn
Bruce Wayne
 
MrJdfvn's Avatar
 
Join Date: May 2009
Posts: 5,295
Was passiert denn wenn du versuchst den Computer anzuschalten? Tut sich überhaupt was?
__________________
MrJdfvn is offline   Reply With Quote
Old 09.09.2015, 22:58   #4
Dönerboy
#Hodor
 
Dönerboy's Avatar
 
Join Date: Sep 2008
Location: Düsseldorf
Posts: 5,172
Send a message via ICQ to Dönerboy
Wird zwar immer wieder vorgeschlagen, aber hast du die Null Methode schon probiert?
Eigentlich sollte dabei - außer mainboard oder Netzteil defekt - wenigstens das bios zu sehen sein. Oder wenigstens eine lüfterdrehung bzw. Sonstige Reaktion
Dönerboy is offline   Reply With Quote
Old 09.09.2015, 23:21   #5
P3rform3r
Idiot mit einer Kamera
 
P3rform3r's Avatar
 
Join Date: Feb 2012
Location: Mal hier und mal da...
Posts: 1,787
Quote:
Originally Posted by Chezy View Post
Vorhin ist mein PC beim Ark Spielen ausgegangen. Einfach so. Danach hat irgendetwas in ihm gepiepst. Es war aber weniger ein Intervallpiepsen, wie es in den ganzen BIOS-Fehlermeldungsbeschreibungen beschrieben ist, sondern eher zwei durchgängige lange Töne, die gelegentlich auch Tonhöhe gewechselt haben. Außerdem war es sehr leise. Seitdem ist er aus, Power-Knopf drücken bringt natürlich nichts. Ich hatte generell das Problem, dass er eine Zeit lang nicht mehr hochfahren wollte, jedes mal, nachdem ich ihn ausgeschaltet habe oder er mal abgestürzt ist. Ich habe ihn dann immer vom Strom getrennt und nach einiger Zeit ging er dann wieder an. Das waren aber immer nur 1-2 Stunden, nur jetzt ist er schon seit ca. 15 Uhr aus. Woran könnte das also liegen? Kann ich irgendetwas tun? Ich habe die Befürchtung, dass mein Motherboard durch ist, aber ich hoffe, das ist es nicht. Vielen Dank!
Klingt schwer nach einem Hardware Ausfall. Wie gesagt: Null Methode. Sollte GAR NICHTS mehr gehen ist es das Board, CPU oder Netzteil. Und das ist meistens immer teuer
P3rform3r is offline   Reply With Quote
Old 10.09.2015, 00:27   #6
Chezy
Damn son, where'd you find this?
 
Chezy's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Location: Stuttgart
Posts: 3,798
Send a message via ICQ to Chezy Send a message via Skype™ to Chezy
Vielen Dank schonmal für die bisherige Hilfe. Als ich den Thread erstellt hatte, ging wirklich gar nichts beim Start, also keine Reaktion. Jetzt habe ich es gerade eben erneut probiert und jetzt startet der Rechner, allerdings bekomme ich kein Signal am Monitor, es leuchtet permanent eine rote LED an meinem Asus Mainboard und der Prozessorlüfter tut nicht mehr. Er zuckt zwar gelegentlich, aber anspringen tut er nicht. Habe den PC schon zwei mal aufgemacht, RAM raus und wieder rein gebaut, oberflächlich gereinigt (dabei auch den Prozessorlüfter angefasst) und die Stecker überprüft. Kann es eventuell sein, dass der Prozessor einfach nicht richtig angesteckt ist und zu wenig Saft bekommt oder ist er eventuell tatsächlich kaputt? Oder ist es nur der Lüfter? Zur roten LED des Motherboards findet man leider auch nichts genaues im Internet, danach könnte es auch alles sein.

// Laut Bedienungsanleitung ist es die DRAM-LED.
__________________
Album der Woche
Chezy is offline   Reply With Quote
Old 10.09.2015, 01:07   #7
solo
Administrator
 
solo's Avatar
 
Join Date: Aug 2015
Location: von dort
Posts: 410
Send a message via ICQ to solo Send a message via Skype™ to solo
Ursache könne ein defekter RAM-Riegel sein (oder ein defekter RAM-Steckplatz des Boards). Was auch sein kann das das Bios nen Update will sprich das du das neu flashen must. Glaub ich aber eher weniger da es ja bisher ging wie Du sagst. Evtl is aber auch nur einer von den Riegeln nicht richtig drin sprich das der nicht komplett eingerastet ist und es deshalb zu den Störungen und wacklern kommt. Soweit ich weiß hat Asus ja ne MEMok Taste zum testen ob der Ram läuft. Evtl auch mal schauen ob das Netzteil groß genug ist und alles ausreichend mit Strom versorgen kann.
solo is offline   Reply With Quote
Old 10.09.2015, 03:12   #8
Chezy
Damn son, where'd you find this?
 
Chezy's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Location: Stuttgart
Posts: 3,798
Send a message via ICQ to Chezy Send a message via Skype™ to Chezy
Jagut, wie gesagt habe ich vorhin den RAM aus- und wieder eingesteckt, eventuell hab ich den nicht korrekt eingesetzt. Werde ich morgen nochmal probieren, wenns nichts hilft, muss ich zum örtlichen Laden.
__________________
Album der Woche
Chezy is offline   Reply With Quote
Old 10.09.2015, 03:13   #9
solo
Administrator
 
solo's Avatar
 
Join Date: Aug 2015
Location: von dort
Posts: 410
Send a message via ICQ to solo Send a message via Skype™ to solo
Hoffentlich is es nur nen kleines Problem was Dich nicht teuer zustehen kommt dann.
__________________
http://abload.de/img/bangbang2sqk2sjb.gif
solo is offline   Reply With Quote
Old 10.09.2015, 09:09   #10
MrJdfvn
Bruce Wayne
 
MrJdfvn's Avatar
 
Join Date: May 2009
Posts: 5,295
Glaube eher, dass entweder das Mainboard oder das Netzteil nicht mehr richtig funktioniert. (Wobei ein defektes Mainboard warscheinlicher ist.)

Jetzt wo der Rechner wieder startet sollte auch der Systemlautsprecher wieder funktionieren. Also am besten mal, wie Dönerboy schon geschrieben hat, die Null-Methode ausprobieren, vielleicht erfährst du so, an welcher Stelle das Problem liegt.
__________________
MrJdfvn is offline   Reply With Quote
Old 11.09.2015, 23:41   #11
markueschen
Puppenmörder
 
markueschen's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Location: Sachsen/Erzgebirge
Posts: 1,364
Chezy@ welche Firma ist Motherboard? Mit Sockel und version

Sag ich dir nur Motherboard ist irgendwo ein Bios/Chip ist kaputt. Dass heißt zum defekte verkaufen .
__________________
liebe leute, bin schwerhörig und habe probleme mit dem Deutsch.


http://www.gtaforums.com/index.php?showtopic=488840
markueschen is offline   Reply With Quote
Reply


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


All times are GMT +1. The time now is 06:44.