GTAinside.com - Grand Theft Auto Mods, Addons, Cars, Maps, Skins and more.

Go Back   GTAinside.com Foren > Off Topic > Plauderecke > Musik, Film & Fernsehen

View Poll Results: Welche TRANCEsubgernres mögt ihr?
Acid Trance / Progredssive Trance 7 14.29%
Eurostyle / Eurotrance / Dream House 8 16.33%
Vocal Trance / Epic Trance 7 14.29%
Goa / Psychedelic 5 10.20%
Hardstyle / Hardtrance 7 14.29%
Classic Trance 4 8.16%
Ibiza / Ambient Trance 5 10.20%
Tech Trance / Anthem Trance 3 6.12%
Anderer Trance-subgenre 4 8.16%
kein Trance - non-Trance 34 69.39%
Multiple Choice Poll. Voters: 49. You may not vote on this poll

Reply
 
Thread Tools Rating: Thread Rating: 5 votes, 5.00 average.
Old 09.12.2005, 16:50   #1
Toni Cipriani
Registered User
 
Toni Cipriani's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Plauen
Posts: 3,300
Send a message via ICQ to Toni Cipriani
Musik

Um dem Dauerbrenner Was hört ihr gerade? mal ein Ende zu setzen, eröffne ich hier den neuen Musik-Thread, weil der alte Thread zu sehr zum Spammen einlud und sich immer wiederholte. Um dies zu vermeiden, wird hier ein zusammenfassendes Thema gegründet, was es euch erlaubt über alles zu sprechen, was mit Musik zu tun hat.
Welche Genres mögt ihr besonders? Welche Artisten findet ihr gut? Welche Alben sind der totale Flopp, oder auch der absolute Renner?
Nur unter einer Bedingung: Ihr postet bitte nicht, was ihr gerade hört und vermeidet es bitte zu spammen!
Ich danke euch.
__________________
Toni Cipriani is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 17:14   #2
L1QuoR
cerebrospinalis
 
L1QuoR's Avatar
 
Join Date: Aug 2005
Location: Neukirchen-Vluyn
Posts: 1,192
Send a message via ICQ to L1QuoR Send a message via MSN to L1QuoR
Ich versuch mich mal.
Wie man schon sehr deutlich bemerkt habe ich mich auf Rap-Musik spezialisiert.Dieses Genre verfolge ich aber erst seit meinem zehntem Lebensjahr.Vorher habe ich hin und wieder Micheal Jackson Kasetten in dem Auto meiner Mutter auf der Fahrt zur Schule gehört.Da ich jetz also dem Rap angehörte war Eminem für mich, natürlich wie für jeden auch, ein Symbol.Nur leider glich sich Eminem meiner Meinung nach immer mehr dem 'Pop' an.Ich hab dann langsam nach anderen Artisten gesucht und bin dann auf 'Mobb Deep' und 'Obie Trice' gestoßen.Diese Leute hatten widerum viel mit Eminem zu tun.Also fing ich wieder an Eminem zu hören.Irgendwann, so in der Zeit 2003-2004 habe ich dann angefangen 'alte' Rap-Musik zu hören.Wie z.B. die gute alte 'Marshall Mathers LP'.Auf dieser Platte war Rap sehr gut vertreten.Dánn ging es noch weiter zurück.Ende 2004 fing ich dann mit der 'Slim Shady LP' an.Hat mir ehrlich gesagt noch besser gefallen.Dann hab ich mir noch Eminems erstes Werk 'Infinite' zugelegt und ich war komplett 'oldskool'.Dann stieß ich auf das Lied 'Bad meets Evil' und 'Nuttin' To Do'.Da war dieser Typ ' Royce 5' 9'' '.Mir gefiel sein Stil und ich fing an Stücke von ihm zu hören.Es wurden immer mehr und mehr.Das war so in der Zeit in der ich mich hier registriert hatte.Heute weis ich z.B. das fast die ganze Playlist von dem Radiosender 'GAME FM' aus GTA III von ihm stammte.Ich habe mir mal die originale .mp3 heruntergeladen.-Ja es ist legal da ich sie ja bereits 'gekauft' hatte.Nun höre ich Royce und seines gleichen.Bitte vergleicht diese Musik nicht mit 'G-unit' oder ähnlichem!Es sind verschieden Welten!
__________________

First I start wit' my wicked lyrics - stored in it.
Any minute I'll score.
When yah hear my sound err'thin' gets ignored an' the thievery in that store is like just stopped for one minute,
can it happen that you lose control when you hear it?
Drug addict, murdermadic an' the medicin
gotta hold on for one mo'fuckin' minute let my voice step in.
L1QuoR
L1QuoR is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 18:11   #3
Icegloo
Registered User
 
Icegloo's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Over the hills and am furthersten away
Posts: 326
Send a message via ICQ to Icegloo
Ich höre siet etwa zwei jahren fast ausschließlich Punk Rock, wie ihr vielleicht schon bemerkt habt. Dabei hab ich mich auf ein paar Bands "spezialiosiert" vor allem ist da die band "The Offspring" zu nennen, die mein absoluter favorit ist. Außerdem bin ich ewiger fan der "Bloodhound Gang". Welche man allerdings nicht als Punk Rock bezeichenen kann. Glaube die gängige bezeichnung der Musikrichtung ist Crossover, dh ein mix aus punk rock, hip hop und reggae. Aber auch "die ärzte" höre ich immer wieder gerne. In letzter zeit habe ich angefangen auch ein wenig in die richtung metal zu gehen. Also "sytem of a down" und Crosscut (bei fragen dazu an Arti! wenden ).

So nun kennt ihr ein wieteres detail aus meinem privatleben

mfg icegloo
__________________
mfg. Icegloo
Icegloo is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 18:25   #4
batpawn
Vaginastyle Deluxe!!
 
batpawn's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Location: arKHam AsYLuM
Posts: 3,478
Send a message via ICQ to batpawn Send a message via MSN to batpawn Send a message via Skype™ to batpawn
crossover ist eine mischung zwischen metal und hip hop. verwechselt man oft mit nu metal dass ansich einfach nur eine entschärfte form des üblichen metal's ist. system of a down und crosscut sind nicht metal.

@Topic
ich höre ziemlich viele musikrichtungen. das geht von gothic-pop (the cure) über industrial/alternative (nine inch nails) zu alternative (stone temple pilots) über gothemic (leakh/stabbing westward) zu electronic (dust brothers/orbital) bis in die fernen des nu metal (static x ). ich lege mich da in keinster weise fest und bin auch immer für etwas neues offen. von allen bands die ich so kenne höre ich wohl korn und nine inch nails am meisten. korn nun schon seitdem ich… öhm… 11 bin. seit dem life is peachy album eben. nine inch nails hörte ich zum ersten mal im alter von 13 jahren. war das downward spiral album. wenn man mich fragt was ich so besonders an gerade diesen beiden bands finde, werde ich es wohl nur schwer begründen können. wohl einfach wegen den sehr tief sitzenden texten, den fast schon poetischen stimmen und einfallsreichtum der in letzter zeit einfach zu oft kopiert wird.

zu bands die ich wirklich (und ich meine auch wirklich) hasse zählen eindeutig linkin park und limp bizkit. linkin park stören mich nichtnur wegen ihren versuch neue trend zu schlagen und der neue mainstream status im crossover bereich zu sein, sondern auch wegen ihrer persönlichen einstellung zum musik biz, welches sie als pure hure sehen und denken sie könnten es bis zum anschlag auslutschen. ihre sich an sinnlosigkeit kaum zu überboten werden könnenden texte und der armseelige versuch eine botschaft in die welt zu setzen der mindestens genauso sinnlos wie ihre texte sind regen mich auf. und in unserer heutigen zeit stehen sie wohl zum standart der starfuckers inc.
batpawn is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 18:28   #5
Speiky
spAik
 
Speiky's Avatar
 
Join Date: Aug 2005
Posts: 336
Angefangen hat alles bei mir im Kindergarten mit "Guns n Roses" und "Die Ärzte", dann als ich in die Schule kam, hab ich nur noch "Die Ärzte" gehört. Als ich dann ins Gymnasium kam, hab ich angefangen nur noch Punk zu hören wie "Terrorgruppe" "Wizo" "Aufbruch" etc. Bis ich dann ab der 10. oder so nur noch Nu Metal hör (Limp Bizkit/KoRn/Linkin Park/Slipknot/Marylin Manson). Fast 80 % meiner Freizeit hör ich eigentlich System of a Down , wobei ich zur Zeit auch oft Rammstein hör. Für mich ist Nu Metal einfach das beste in der Evolutionsstufe ( ) der Musik (ist ja auch alles drin... Rap/Metal/Rock)

An Alben kann ich (von den nicht so bekannten) empfehlen:

Billy Talent - Billy Talent (Screamo) (Mischung aus Geschrei und schönem chilligen Sound)

LAW - LAW/Something in the Head (Rock aus Deutschland, schöne Gitarrenriffs)
Speiky is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 19:20   #6
Domme5690
Heisenberg
 
Domme5690's Avatar
 
Join Date: May 2005
Posts: 3,138
Bei mir fings mit der Musik an wo ich einen PC bekam... ist ca. 7 Jahre her, früher habe ich alles gehört (außer Schlager) was so in den charts grad aktuell war, ich habe alle genres gehört und mich nicht auf eins konzentriert.....Im Laufe der Jahre hab ich dann die Pop Musik hinter mir gelassen weils mir einfach nicht mehr gefiel.
Nach einiger Zeit hörte Ich größten Teils Hip Hop únd Rap. Dies blieb auch einige Jahre so aber seit ca. 1 Jahr hör ich mehr Musik in der Richtung Rock , weils einfach fesselnd ist und die Melodien immer klasse sind. Punk Rock ist vor kurzem auch dazu gekommen, aber ich höre nicht viel Punk Rock nur gelegentlich um etwas abwechslung reinzubekommen.
So steht es jetzt im moment in sachen musik bei mir.
Meine Lieblingsbands sind im moment U2 und Coldplay!
U2 lernte ich erst durch eine Internetfreundschaft mit einer Amerikanerin kennen, und ich war direkt so begeistert, die lieder sind klasse und der Sänger Bono Vox hat eine super geile Stimme! Übrigens ist die Lyrik ziemlich sinnvoll und durchdacht! Live ist U2 mördergeil....sie füllen ganze stadien....super stimmung!
Coldplay lernte ich auf die gleiche Weise kennen, war aber anfangst nicht so interessiert weil ich nur U2 hörte! Dann habe ich mir einige Cd's von Coldplay gekauft und die Begeisterung wuchs stark an, die Lyrik war interessant und sehr sinnvoll, der Front Sänger Chris Martin ist ziemlich verrückt und zieht das ganze Publikum in seinen Bann ... einfach herrlich!!

Meine Lieblingssänger sind Bono Vox (U2) und Chris Martin(Coldplay)
Begründung:
Bono Vox find ich einfach toll weil er nicht nur gut singt und gute lieder schreibt sondern er setzt sich auch stark für arme menschen ein , er und seine band mitglieder waren ja beim Live8 dabei, 1985 auch beim Live Aid!

Chris Martin singt gut und ist ein wenig verrückt was ich an ihm mag weil er es in einer netten und guten weise macht!
Er kann die ganzen Zuschauer in seinen Bann ziehen und die Stimme ist einfach schön...auch ziemliche romantische Lieder.
Domme5690 is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 19:55   #7
Dimmu Borgir
Progenies of the great -==Apocalypse==-
 
Dimmu Borgir's Avatar
 
Join Date: Dec 2005
Posts: 13
Also, ich höre eigentlich nur Metal. Davon gibt es auch sehr viele Sub-Genres, die mir gefallen, z.b: (Heavy-, Black-, Death-, Thrash-, Doom-, Power-, True-, Folk-, Melodic Death-,Progressive, Stoner-, NWOBH-,NWOAH-, Speed- Metal, usw...)

Meine Lieblingsbands:
Kreator,Metallica,Exodus,Slayer,Grave Digger,COBHC,Maiden,Anthrax,Manowar,Sabbath,ACDC,I ced Earth,Destruction,Megadeth,Motörhead,Arch Enemy,Testament,Overkill,Pantera,Blind Guardian,Hypocrisy,Nevermore,Dimmu Borgir,Soulfly,twist.Sis,Mystic Prophecy,Heathen, Cannibal Corpse, Eisregen, Endstille, Kataklysm,Malevolent Creation,Machine Head,In Flames,Strapping Young Lad,Devin Townsend,Amon Amarth, Behemoth, Vader, Judas Priest, Uriah Heep, Gorgoroth, Desaster, Dissection, Hailstorm, Saxon, Dream Theater,, Fear My Thoughts As I Lay Dying,Unearth, Opeth, Trivium, Killswitch Engage, Tankard, und noch viele viele mehr..

hmm. das wars
__________________
Dimmu Borgir is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 20:32   #8
deott
www.christopherott.de
 
deott's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: R-Town
Posts: 539
Send a message via ICQ to deott Send a message via MSN to deott
Darf ich mal fragen was ihr von Tokio Hotel haltet??? Meine einstellung kann ich jetzt nicht beschreiben, da ich sonst gebannt werde, wegen schlechten benehmens. Aber auf meiner Homepage seht ihr meine einstellung dazu
__________________
Look at my Homepage: www.christopherott.de
deott is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 20:47   #9
Mc_Twist
WTC Hauptmodelierer
 
Mc_Twist's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: POLSKA
Posts: 261
Quote:
Originally Posted by deott
Darf ich mal fragen was ihr von Tokio Hotel haltet??? Meine einstellung kann ich jetzt nicht beschreiben, da ich sonst gebannt werde, wegen schlechten benehmens. Aber auf meiner Homepage seht ihr meine einstellung dazu
Tokio Hotel finde ich von meiner seite aus für den größten PR-Schei* nach Daniel K.
die musik ist unteraller sau und halten sich für die größten rocker die es gibt.
sowas gehört in die unterste schublade der one-hit-wounder.
ich weiß nicht wie die teens gefallen an denen finden können.
dieser sänger von th, bei dem wusste ich lange nicht ob das ein junge oder ein mädchen ist bis ich irgendwann mal den namen gehört hab.
__________________
Besucht uns GTA:SA WTC Mod





Mc_Twist is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 21:19   #10
Domme5690
Heisenberg
 
Domme5690's Avatar
 
Join Date: May 2005
Posts: 3,138
Ich teil Tokio Hotel mal auf
1.Musikalische Leistung:
Die Lieder von TH sind ganz ok, die Texte sind nicht sehr sinnvoll in meinen Augen , ich bevorzuge komplizierte durchdachte Lyrik. Live singen TH auch nicht sehr oft. Der schwarzhaarige war im Stimmbruch, die Stimmt klang total anders, am selben Tag ein Auftritt auf einer Bühne und was hört man? Die Stimme wie vor paar Monaten, also sowas mag ich nicht...wenn dann sollen sie live singen ...wer live singt kann was!

2. Personen:
Die Leute von TH find ich persönlich ein wenig asozial, in dem Alter trinken die schon viel Alkohol! Nicht normal! Der Kleidungsstil und Styling...bitte mir gefällts nicht aber jeder muss sich selber gefallen, sie sollten auch nicht diskriminiert werden!


Alles in Allem Musik ok Leute nicht ok
Domme5690 is offline   Reply With Quote
Old 09.12.2005, 21:34   #11
Toni Cipriani
Registered User
 
Toni Cipriani's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Plauen
Posts: 3,300
Send a message via ICQ to Toni Cipriani
Nicht mein Geschmack und fertig. Mehr ist da nicht.

Ich nenne jetzt keine weiteren Jahreszahlen oder genauere Angaben zu zeitlichen Aspekten meiner Evolution in der Musik. Doch eines, der Anfang.
Es begann etwa vor 6 Jahren - ich war damals sehr von meinem großen Bruder abhängig - als mein Bruder plötzlich anfing Hip Hop zu hören. Deutschen! Ein totgeschwiegenes Thema bei uns. Torch nannte man ihn, den Künstler dieser Platte und zugleich Mann im Radio. Ich konnte mich damit überhaupt nicht anfreunden. Kurze Zeit später erfreuten wir uns dann doch an den Klängen von Blumentopf, einer Stuttgarter Rap-Gruppe. Damit bin ich dann aufgewachsen. Ich weiß nicht mehr, Kein Zufall und Großes Kino nannten sich die Scheiben. 6 Meter 90 und so Dinge wie Was der Handel? oder Fuck the System bedeuteten damals ein Junge von Welt zu sein, einer der Geschmack bewies.
Das Interesse an Hip Hop bzw. Rap stieg stätig an, bis uns der Mediamarkt eines Tages dazu trieb, Sampler namens BOTY 2001, Vorsprechtemin oder Rapublik mit dem Fenster zum Hof von den alten Hasen Stieber Twins zu kaufen. Dazwischen mogelten sich noch die Advanced Chemistry und diverse andere Platten.
Doch letztlich waren es die Sampler, die uns dazu veranlassten auch mal in den anderen Ländern herumzuschnüffeln. Keiner dachte vorher daran, sich Musik aus Frankreich anzuhören, geschweigedenn wusste man davon, dass die Szene in Frankreich so groß ist. Bands wie IAM oder die SSC - Saian Supa Crew dürften hier auch Begriffe darstellen.
Amerika, wie schaute es da aus? Die Kinderstube des Hip Hop. Eigentlich Geburt, ja fast sogar die Meiose des Hip Hop. Dort stießen wir auf zahlreiche Artisten, die ich hier niemals alle nennen könnte. Dazu gehörten:
Gang Starr, A Tribe called Quest, Mobb Deep, Mos Def, MOP, Crooklyn Dodgers, Jeru the Damaja, Chubb Rock, Pete Rock, Dialated Peoples, Asheru & BlueBlack, Afu-Ra, Group Home, Jurassic5, KRS one, Grandmaster Flash, Big L, Big Pun, Big Shug, Biz Markie, CNN - Capone N Noreaga, De La Soul, Pharcyde, Phife Dawg, Freddie Foxx, Nas, Q-Tip, Souls of Mischief, The Beatnuts, Wu Tang Clan.
Das war die Spitzenzeit meiner Hip Hop Jahre, welche auch mein privates Leben stark beeinflussten. Schöne Zeiten. Doch das änderte sich rapide als auf einmal jeder ein cooler Junge war, der vermeintlichen Geschmack bewies oder einfach nur Opfer von Gruppenzwang geworden ist. Das Zeug änderte sich, keiner wusste wirklich noch, wie es um ihn geschah. Jeder passte sich dem Trend an und machten nur noch Schrott Musik seitdem. 50Cent und Konsorten kamen da auf und nahmen mit ihren anspruchslosen Lyrics, die jedes noch so unterbemittelte Kind verstand, ihren Lauf. Als ich dann noch Mobb Deep, die bösesten, dunkelsten Ritter mit ihrem größten Hit Shook ones Pt. II, mit 50Cent in einem! Lied sah, platze mir die Arterie. Was in Deutschland zu der Zeit abging, möchte und brauche ich hier auch nicht zu erwähnen. Leute die mich kennen, wissen was ich davon hielt bzw. halte.
Ich pendelte so hin und her zwischen Gang Starr, da diese immernoch die Musik machten wie früher, und einigen Soul Artisten. James Brown, Rick James, der ja eher der Funk Vertreter war, Diana Ross, Tom Jones und ein paar anderen Interpreten.
Dann kam der Umschwung. Durch bats kam ich zu The Crow, zu Nine Inch Nails, zu The Cure, zu Filter usw. Zwischendurch besinne ich mich auch ab und zu mal wieder der Wurzeln oder lausche den melodisch schönen Texten von Diana Ross und co.
Das ist das Jetzt.
__________________
Toni Cipriani is offline   Reply With Quote
Old 10.12.2005, 19:09   #12
Pate 2
WINNING !
 
Pate 2's Avatar
 
Join Date: Jan 2004
Posts: 3,542
Send a message via ICQ to Pate 2
Also, ihr werdet es kaum glauben, aber bis ich 9 war habe ich regelmäßig die Bravo CD gekauft, sogar die Hinterstraßen Jungs habe ich gehört. Ich mochte die Musik nicht, habe es nur gehört, weil die "Anderen" das auch gehört haben. Mit 10 haben mir meine Eltern dann den Film "Blues Brothers" gezeigt und ich war von der Musik begeistert. Soul, Blues, Jazz war nun meine bevorzugte Musikrichtung, auch wenn ich es nie vor meinen Freunden gesagt habe. Kinder im Alter von 10 Jahren können nämlich verdammt grausam sein.
Wie ich zu Rock und Metal/ Nu Metal gekommen bin, das weiß ich nicht mehr genau.
Was ich fast vergessen hätte, ich bin ein großer Fan von Klassik. Solche Stücke wie die Mondscheinsonate treiben mir immer noch kleine Tränen in die Augen. Hip Hop höre ich auch, sogar Songs von DMX, Redman, Methodman oder dem Wu Tang Clan (Isch bin Ganxta !!!111einseinself). Aggro Berlin und Freunde mag ich jedoch überhaupt nicht.
Einen Satz darf ich noch von Toni übernehmen.
Quote:
Durch bats kam ich zu The Crow, zu Nine Inch Nails, zu The Cure, zu Filter usw...
Ich denke ich darf zu recht sagen Danke Pawny
Gesamt gesehen höre ich alles....Alles außer Musical und Volksmusik, sowie die Popscheisse aus dem Fernsehen.

Ich könnte ja nochmal aufzählen, welche Bands ich gerne höre und auch regelmäßig:

Audioslave
KoRn
Deftones
SOAD
N I N
Stabbing Westward
Filter
A Perfect Circle
The Dust Brothers
Tool
Funeral for Friend
und in letzter zeit sogar Coldplay
__________________

Last edited by Pate 2; 10.12.2005 at 19:22.
Pate 2 is offline   Reply With Quote
Old 10.12.2005, 22:52   #13
Stefan
Registered User
 
Stefan's Avatar
 
Join Date: May 2004
Posts: 4,401
Ich habe relativ spät mit Musik angefangen. Es müsste 1998 gewesen sein, an meinem Geburtstag bekam ich von meinem Onkel eine „Just the Best“-CD. Er sollte sich schämen, das war sogar gebrannt . Naja, ich hörte rein und ein Lied hat es mir angetan. Bayern von den Toten Hosen. Ich hab es rauf und runter gehört, noch heute kann ich den Text auswendig. Lange Zeit hatte ich nur diese eine CD, dann kam ich auf die weiterführende Schule und hab neue Leute kennen gelernt. Zwei Jungs aus meinem neuen Freundskreis haben bis dato mir unbekannte Musik bevorzugt. Sie hörten (und das tun sie immer noch) Slipknot, Ill Nino, Soulfly, KoRn, Puddle of Mudd, P.O.D., Nirvana, etc. Ich habe sie erst immer als Freaks bezeichnet, ohne zu wissen was das überhaupt für eine Musik ist. Sie trugen hauptsächlich schwarze Kleidung, auch das war ein Grund für mich sie als Freaks abzustempeln.

Eines Tages war einer von den beiden bei mir zu Hause und hat mich gebeten ein paar Lieder für ihn runterzuladen. Es waren die KoRn-Songs „Twist“ und „Trash“. Ich hab sie ihm brav gegeben und er ging wieder nach Hause. Tage später hab ich meinen PC mal wieder entmistet und wollte ein paar Dateien löschen. Ich stieß auf die beiden Lieder und hörte spontan mal rein. Genau wie mich einst „Bayern“ fesselte, war ich von nun an von „Trash“ begeistert. Ich weiß nicht, wie oft ich dieses Lied hörte bis ich auf die Idee kam, dass es noch mehr Lieder von KoRn gibt. Ich hab mir weitere besorgt und war nun auch ein KoRn-Freak geworden. Tjo, die Zeit verging und ich hörte immer mehr. Ein paar Lieder von Slipknot, System of a Down, P.O.D., Metallica, Nirvana, ja sogar was von Good Charlotte und auch Rammstein.

Ich bewege mich eigentlich im Nu-Metal-Raum, bekomme aber von einigen netten Usern hier immer wieder erstklassige Liedtipps. batpawn z.B. hat mich auf Nine Inch Nails gebracht. Dann folgten noch einzelne Tipps wie Stabbing Westward, Placebo, Adema, etc. Alles immer wieder gern gehört. Auch Kirschkuchen hat meinen Musikgeschmack geprägt, ich habe einige Zeit lang Ensiferum-Titel verschlungen, zwischendurch kamen dann noch Turisas und Blue Oyster Cult.

Nujo, wie man sieht, ist es schwer zu definieren was ich da eigentlich alles höre. Ich weiß es selbst nicht so genau…

In einem weiteren Beitrag werde ich mal genauer auf meine KoRn-Vorliebe eingehen. Aber das wird wohl noch ein Weilchen dauern.
Stefan is offline   Reply With Quote
Old 11.12.2005, 14:39   #14
BUBBA
Registered User
 
BUBBA's Avatar
 
Join Date: Oct 2005
Location: Wien
Posts: 1,066
Send a message via ICQ to BUBBA Send a message via MSN to BUBBA
Nun ja ich kann mich nur Toni, Bats und AMD anschließen... (Schleimer) aber Filter und Nine Inch Nails sind nun mal zwei der genialsten Bands. Tatsache.

Jedoch gehört zu meinen Favoriten eine ganz andere Richtung, nämlich die Instrumentale Filmmusik. Angefangen hat das ganze als ich den Film The Rock gesehen habe, ich war von dieser Musik dermaßen fasziniert, das ich damals noch im Virgin Megastore nach der CD gesucht habe und auch Gott sei Dank fündig wurde. Tja und nachdem mich die Musik von hans Zimmer das erste mal verezaubert hatte fing ich an die anderen Jerry Bruckheimer Musikproduzenten ausfindig zu machen. Als da wären Mark Mancina, Trevor Rabin und Greame Revell. Alles samt genieale Komponisten.

Tja und dann kam Gladiator in die Kinos. Jeder der den Film kennt und vielleicht auch den Soundtrack, wird mich mich verstehen. Es ist ehrllich zuhause ein paar Tellichter anzuzünden und Glasiator zu hören. Und wenn man dabei auch noch Latein lernt, fühlen wir uns sehr römisch heute.....

Graeme Revell wurde mir ein begriff nachdem ich Ausnahmezustand gesehen hatte. Hört mal auf die Musik, einfach genial.

Naja und so kommt es das ich zeitweise Metallica und Gladiator OST innerhalb ein bis zwei Stunden nacheinander höre... geht das?
__________________
BUBBA is offline   Reply With Quote
Old 11.12.2005, 14:52   #15
MorpheusR
Ehrenmitglied
 
MorpheusR's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Rottweil, BW
Posts: 1,884
Send a message via ICQ to MorpheusR Send a message via MSN to MorpheusR
Also ich habe eigentlich nicht wirklich eine Einheitliche Musikrichtung. Als einziges höre ich kein Hip-Hop (Schlager sind ausgeschlossen ist ja klar ). Ansonsten Höre iche igentlich alles durcheinander. Zum Thema Tokio Hotel kann ich nur folgendes sagen: Ich finde Tokio Hotel überhaupt nicht gut. Die haben keine Ahnung von der ganzen Sache was da abläuft aber denken sie sind die größten und besten nur weil ein paar Leute ihre CD durch den Monsun gekauft haben, was ich jetzt mal überhaupt nicht verstehen kann. Da wäre mir sogar die Wartezeit und Downloadzeit geschweigedenn der paar Euro bei Musicload zu schade. Desweiteren kann man es sich in der heutigen Zeit auch nicht mehr leisten, sich von jedem guten Lied die CD zu kaufen, weil es leider leider einfach nur viel zu teuer ist. Musicload ist da zwar eine gute und günstigere Variante, allerdings bleiben trotzdem einige Lieder die ich eigentlich gerne hätte übrig, da man sich das heutzutage nicht mehr leisten kann. Die heutige Musikwelt unterscheidet sich grundlegend von der, welche es noch vor 10 Jahren gab. Denn dort zählte noch die gute Musik und nciht das Video oder sonstiges. Wenn heutzutage wirklich noch die gute Musik zählen würde, wie kann man sich dann erklären, dass Lieder wie Call on me sich Wochenlang oder gar Monatelang auf Platz 1 der Musikcharts halten, nur weil im Video ein paar Luftig- Angezogene Frauen herumtanzen. Natürlich war das Video auch auf der CD als Bonus enthalten, denn sonst hätten sich das Lied ja niemals tausende von Menschen gekauft. Meine zurzeitige Lieblingsband ist neben Evanescene und Linkin Park auch Rammstein. Denn es gibt von Rammstein ruhige Lieder, wie auch rockige Lieder. Meiner meinung nach sollte sich allerdings im ganzen Musikgeschäft mal etwas ändern, denn die gute Musik steht wie vorher von mir erwähnt leider leider nicht mehr zu sehr im Vordergrund und wird immer mehr zurückgedrängt...
__________________
Sometimes the truth isn't good enough, sometimes people deserve more.
Sometimes people deserve to have their faith rewarded...
MorpheusR is offline   Reply With Quote
Reply


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


All times are GMT +1. The time now is 11:32.