GTAinside.com - Grand Theft Auto Mods, Addons, Cars, Maps, Skins and more.

Go Back   GTAinside.com Foren > Off Topic > Plauderecke > Dichter & Denker

Reply
 
Thread Tools Rate Thread
Old 06.11.2006, 11:49   #16
Chinamann
Registered User
 
Join Date: Apr 2005
Location: Dortmund
Posts: 196
Vietnam hat die USA um Hilfe gebeten?
Und an Pearl Harbor waren die Japaner schuld, gelle?
Und das WTC.... das waren Islamisten, nää?

Fakt ist und das ist belegt in vielen Schriftstücken die so langsam auftauchen,
das sich die USA alles so zurecht dreht wie sie es brauchen!

Pearl Harbor wurde wissentlich von den Amys geopfert um ihre A-Bombe an Japan zu testen. Damit hatten sie ihren Grund das Ding abzuwerfen.

Das WTC ... naja... schonmal Loose Change angesehen??
Ich finde das ist die beste und vor allem glaubwürdigste Erklärung für dieses Ereigniss! Und es werden auch jede Menge Beweise gegen die normale Theorie dieses Tages geliefert.

Merke: Amy's tun und lassen was sie wollen und keiner auf der Welt (von den Großen) hat die Eier den das zu sagen!
Und wenn sie es öffentlich tun werden sie verspottet und bedroht....

Einfach mal drüber nachdenken....
__________________
Es war einmal und ist nicht mehr,
ein riesen großer Teddybär,
er ass die Milch
und trank das Brot
und als er starb,
da war er tot...
Chinamann is offline   Reply With Quote
Old 06.11.2006, 13:49   #17
Mr. Fox
...
 
Mr. Fox's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Location: Hildesheim
Posts: 946
Send a message via ICQ to Mr. Fox
Quote:
Originally Posted by Chinamann
Vietnam hat die USA um Hilfe gebeten?
Und an Pearl Harbor waren die Japaner schuld, gelle?
Und das WTC.... das waren Islamisten, nää?

Fakt ist und das ist belegt in vielen Schriftstücken die so langsam auftauchen,
das sich die USA alles so zurecht dreht wie sie es brauchen!

Pearl Harbor wurde wissentlich von den Amys geopfert um ihre A-Bombe an Japan zu testen. Damit hatten sie ihren Grund das Ding abzuwerfen.

Das WTC ... naja... schonmal Loose Change angesehen??
Ich finde das ist die beste und vor allem glaubwürdigste Erklärung für dieses Ereigniss! Und es werden auch jede Menge Beweise gegen die normale Theorie dieses Tages geliefert.

Merke: Amy's tun und lassen was sie wollen und keiner auf der Welt (von den Großen) hat die Eier den das zu sagen!
Und wenn sie es öffentlich tun werden sie verspottet und bedroht....

Einfach mal drüber nachdenken....
Ein bisschen hast du recht. Aber merke!:
Es sind nicht immer die USA. Beim WTC ... naja war eben ein Terror-Anschlag. Aber noch was der Schlimmste Terrorist der Welt ist doch sowieso Georg W. Bush (USA). Trotzdem sind nicht alle ammies Böse, ich mag sie auch nicht. Über Hitler hab ich kein bog zu reden. Er hat scheiße gebaut und viele Menschen getötet (wie Georg w. Bush). Man kann ihn trotzdem nicht mit Bush oder Saddam Hussain vergleichen. Es gibt sowieso kaum ein Land das nicht irgendwelche scheiße gebaut hat.
Ohne Muslime gäb es weniger Arbeitslose???
Falsch ohne Muslime (speziell Türken) gäbe es vielleicht hier kein Fladenbrot!
USA ist einfach ein Land der dicken, dummen und Kriegs begeisteter!
Mr. Fox is offline   Reply With Quote
Old 06.11.2006, 13:56   #18
Tommy Vercetti
dreaming of vice city
 
Tommy Vercetti's Avatar
 
Join Date: Nov 2005
Posts: 1,034
Quote:
Originally Posted by Chinamann
Vietnam hat die USA um Hilfe gebeten?
Und an Pearl Harbor waren die Japaner schuld, gelle?
Und das WTC.... das waren Islamisten, nää?

Fakt ist und das ist belegt in vielen Schriftstücken die so langsam auftauchen,
das sich die USA alles so zurecht dreht wie sie es brauchen!
Hast du für deine Aussagen irgendwelche akzeptablen Beweise?

Quote:
Pearl Harbor wurde wissentlich von den Amys geopfert um ihre A-Bombe an Japan zu testen. Damit hatten sie ihren Grund das Ding abzuwerfen.
Beweis?

Quote:
Merke: Amy's tun und lassen was sie wollen und keiner auf der Welt (von den Großen) hat die Eier den das zu sagen!
Und wenn sie es öffentlich tun werden sie verspottet und bedroht....
Nicht alle außenpolitischen Aktionen der USA waren in meinen Augen richtig, doch was wäre die Alternative gewesen? Die Amerikaner haben durch Finanzspritzen Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg zum Wirtschaftsboom verholfen. Was hätten denn die Russen getan? Der Kommunismus ist uns nur dank den Amerikanern erspart geblieben.

Quote:
Einfach mal drüber nachdenken....
Mir scheint, du denkst selbst ein bisschen zuviel. Du wirfst hier mit Aussagen um dich, die allerhöchstens als Verschwörungstheorien durchgehen, aber solange du dafür keine Beweise bringst, glaube ich dir kein Wort.




Quote:
Originally Posted by Mr. Fox
USA ist einfach ein Land der dicken, dummen und Kriegs begeisteter!
Ich glaube diese Aussage muss man nicht weiter kommentieren. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln ...
Tommy Vercetti is offline   Reply With Quote
Old 06.11.2006, 14:01   #19
Mr. Fox
...
 
Mr. Fox's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Location: Hildesheim
Posts: 946
Send a message via ICQ to Mr. Fox
Quote:
Zitat von Chinamann:
Merke: Amy's tun und lassen was sie wollen und keiner auf der Welt (von den Großen) hat die Eier den das zu sagen!
Und wenn sie es öffentlich tun werden sie verspottet und bedroht....
Quote:
Zitat von Tommy Vercetti:
Nicht alle außenpolitischen Aktionen der USA waren in meinen Augen richtig, doch was wäre die Alternative gewesen? Die Amerikaner haben durch Finanzspritzen Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg zum Wirtschaftsboom verholfen. Was hätten denn die Russen getan? Der Kommunismus ist uns nur dank den Amerikanern erspart geblieben.
Ganz wurde der Kommunismus uns net ersparrt. In der DDR gab es ja Kommunismus (ich komme aus dem Westen). Aber viele Außenpolitische Aktionen waren meiner meinung nach überflüssig. Ich sag nur mal der Deutsch-türke der in Guantanamo gefangen gehalten wurde ohne Beweise (ich hoffe ich liege hier richtig, sonst bitte korriegieren).
Quote:
Zitat von Mr. Fox
USA ist einfach ein Land der dicken, dummen und Kriegs begeisteter!
Quote:
Zitat von Tommy Vercetti
Ich glaube diese Aussage muss man nicht weiter kommentieren. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln ...
Ist eben meine (wenn auch dumme) Meinung, sorry.
Mr. Fox is offline   Reply With Quote
Old 06.11.2006, 14:53   #20
Chinamann
Registered User
 
Join Date: Apr 2005
Location: Dortmund
Posts: 196
@ Tommy

Türlich gibts dafür Beweise.
Und meinste im Ernst das würden die zugeben?
Dann würden die sich ins eigene Bein schießen!

Ich denk zuviel?

Ich informiere mich nicht über Kontrollierte Medien, sondern
von unabhängigen Leuten.
Pearl Harbor wurde genauso geopfert wie das WTC.
Selbst Bush hat nach diesen Anschlag gesagt: "Dies ist ein zweites Pearl Harbour!"
Komischer Zufall oder?
Und ob Du mir den Kramm jetzt glaubst oder nicht....
Es gibt Menschen auf dieser Welt die nicht alles das fressen was ihn kontrollierte Medien zum Fraß vor werfen.
Man kann auch blind durch die Menschheitsgeschichte laufen....
Die Beweise für Pearl Harbor werde ich noch raussuchen, wenn ich heute Abend noch dran denke

BTW: Das Amy's nur Mist bauen war so auch net gemeint.
Ohne die wäre unser Land nicht das was es heute ist -> true!

Pearl Harbor:

US-Präsident Roosevelt hatte die Japaner damals zum Kriegseintritt gereitzt, indem er am 26. November 1941 ein Kriegsultimatum stellte, in dem er verlangte, die Japaner sollen sämtliche Truppen aus Indochina und China ( Mandschurei) abziehen.
Dieses Ultimatum wurde aber den amerikanischen Kongreß vorsetzlich bis nach dem Angriff auf Pearl Harbor vorenthalten.
Die Japaner selbst hatten fast alles getan, um einen Krieg zu verhindern. Prinz Kenoye, der Botschafter Japans in den USA, hatte wiederholt darum ersucht, nach Washington oder Honolulu zu kommen, um sich mit Roosevelt zu treffen und eine Alternative zu finden. Er war später sogar bereit, die Forderungen der USA zu befolgen, um den Krieg aus dem Wege zu gehen, doch Roosevelt lehnt es mehrmals ab, mit ihm zu sprechen, da der Krieg schon längst geplant war.

Das die Japaner Pearl Harbor zuerst angreifen würden, war den amerikanischen Militärs aus mehreren Quellen schon vorher bekannt:

1. Der US-Botschafter in Tokio schrieb in einem Brief an Roosevelt am 27. Januar, daß im Falle eines Krieges zwischen Japan und USA, Pearl Harbor das erste Angriffsziel wäre.

2. Ein Kongreßmitglied hatte Roosevelt im August 1941 nicht nur das Angriffsziel Pearl Harbor, sondern auch noch eine strategischen Angriffsplan mit Karte überreicht. Er wurde zum schweigen gezwungen...

3. Dazu kam, daß es dem amerikanischen Geheimdienst 1941 gelungen war, den diplomatischen wie auch den militärischen Code der Japaner zu entschlüsseln. Roosevelt wusste also schon vorher das genaue Datum, die Uhrzeit und das Angriffsziel.

Was folgte ist klar...

Und das war das was Roosevelt wollte, denn nun konnte er die Japaner als "hinterlistige Schweine" hinstellen und die USA mussten auf diese Attacke "Vergeltung" üben.

Aber da davon kaum Leute gehört haben, ist das natürlich alles Blödsinn...
Überlegt mal WARUM das die wenigsten wissen... und was das für ein Hammer is...
Aber da ies in diesen Land zuviele Medienbeinflusste Menschen gibt, die nur glauben was sie im TV sehen, wird das auch kaum einer mitbekommen.
Wer die Welt abseits von PC und TV mal beäugt wird feststellen das es noch eine Menge Bücher gibt, Bücher die, die Mehrheit einfach nicht kennt.
Und genau in solchen Büchern stehen halt Dinge, die das Weltgeschehen in ein anderes Licht rücken. Und manche von ihnen werden ganz schnell wieder verboten, da man zu viel erfahren könnte...

Take it or leave it....
__________________
Es war einmal und ist nicht mehr,
ein riesen großer Teddybär,
er ass die Milch
und trank das Brot
und als er starb,
da war er tot...

Last edited by Chinamann; 06.11.2006 at 16:38.
Chinamann is offline   Reply With Quote
Old 06.11.2006, 16:15   #21
Tommy Vercetti
dreaming of vice city
 
Tommy Vercetti's Avatar
 
Join Date: Nov 2005
Posts: 1,034
Quote:
Originally Posted by Chinamann
Pearl Harbor wurde genauso geopfert wie das WTC.
Selbst Bush hat nach diesen Anschlag gesagt: "Dies ist ein zweites Pearl Harbour!"
Komischer Zufall oder?
Damit meinte er wohl eher, dass der Angriff so überraschend kam, genau wie bei Pearl Harbor.

Quote:
Und an Pearl Harbor waren die Japaner schuld, gelle?
Wer denn sonst? Glaubst du, die USA haben das ganze insziniert um einen Grund zu haben in den zweiten Weltkrieg einzusteigen? Ich bitte dich, das ist nun wirklich Blödsinn.

Quote:
Pearl Harbor wurde wissentlich von den Amys geopfert um ihre A-Bombe an Japan zu testen. Damit hatten sie ihren Grund das Ding abzuwerfen.
Selbst, wenn einige vom Geheimdinest von dem geplanten Anschlag der Japaner auf Pearl Harbor gewusst hätten, hätte der Angriff trotzdem stattgefunden. Zwar wäre er dann nicht so verherrend ausgefallen, aber Amerika wäre trotzdem in den zweiten Weltkrieg eingestiegen und hätte somit auch einen Grund gehabt die Atombombe abzuwerfen.


Quote:
Und ob Du mir den Kramm jetzt glaubst oder nicht....
Es gibt Menschen auf dieser Welt die nicht alles das fressen was ihn kontrollierte Medien zum Fraß vor werfen.
Man kann auch blind durch die Menschheitsgeschichte laufen....
Ich vertraue eben auch auf historisch, politische Fakten, und nur, weil ich nicht wie du, hinter allem gleich eine Verschwörungstheorie vermute, laufe ich keineswegs blind durch die Menschheitsgeschichte.
Klar, es wird wahrscheinlich einiges vertuscht, aber das kann man nicht beweisen. Um nochmal auf die WTC Sache zu kommen, sicher spricht einiges dafür, dass die USA von den Anschlägen vorab gewusst haben und diese bewusst dazu genutzt haben, den Irak und Afghanistan anzugreifen, aber es spricht auch sehr vieles dafür, dass die USA davon nichts wussten. Schließlich war es für die Attentäter nicht allzuschwer das Ganze zu organisieren, zudem lebten sie jahrelang völlig unauffällig in den USA und auch in Deutschland. Ausserdem finde ich es nicht schlecht, dass es das Talibanregime nicht mehr gibt.
Tommy Vercetti is offline   Reply With Quote
Old 06.11.2006, 16:20   #22
Mr. Fox
...
 
Mr. Fox's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Location: Hildesheim
Posts: 946
Send a message via ICQ to Mr. Fox
Quote:
Zitat:
Pearl Harbor wurde wissentlich von den Amys geopfert um ihre A-Bombe an Japan zu testen. Damit hatten sie ihren Grund das Ding abzuwerfen.
Quote:
Selbst, wenn einige vom Geheimdinest von dem geplanten Anschlag der Japaner auf Pearl Harbor gewusst hätten, hätte der Angriff trotzdem stattgefunden. Zwar wäre er dann nicht so verherrend ausgefallen, aber Amerika wäre trotzdem in den zweiten Weltkrieg eingestiegen und hätte somit auch einen Grund gehabt die Atombombe abzuwerfen.
Ist ja soweit schön und gut aber,

sowas ist eigentlich kein Grund eine Atombombe abzuwerfen, für keine Nation, denn ich find sowas einfach Krank wie viele Menschenleben dabei verloren gingen/und gehen können! Ich weiss dass du es nicht so gemeint hast aber das musste ich sagen.
Mr. Fox is offline   Reply With Quote
Old 21.02.2007, 19:47   #23
Joker
are you fat or what?
 
Joker's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Posts: 421
Quote:
Originally Posted by Tommy Vercetti View Post
Du solltest dich eigentlich bei den USA bedanken! Denn wenn es die USA nicht gäbe, dann wären wir jetzt entweder alle Kommunisten, oder wären in der Hitlerjugend und würden "Heil Hitler!" schreien und genauso beschissene Kriege führen. Und dann behauptest du, die USA würden im Namen Gottes kämpfen, dass ich nicht lache! Es ist das gleiche Prinzip wie damals im Kampf gegen den Kommunsimus: Damals haben die USA Länder finanziell unterstützt, damit sie nicht kommunsitisch wurden. Das nannte sich "Roll-back of Communism", zu deutsch: Eindämmung des Kommunsimus. Das gleiche geschieht zur Zeit mit den radikalen Islamisten, die eine Gefahr für das Land darstellen. Ein Beispiel: Noch bis vor kurzem haben die USA den nicht-radikalen Palästinensern Geld gezahlt, damit sie nicht zu den Radikalen wechseln. Die Palästinenser leben seit vielen Jahren in Slums und Baracken. Du musst dich in ihre Lage versetzen, diese Leute haben keinerlei Perspektive, keine Chance und wenn du in so einer Lage bist, dann denkst du nur an Rache und Gewalt. Du willst jemanden verantwortlich machen für dein dreckiges Leben. Deshalb zahlten die USA Geld an Palästinenser, um diese ruhig zu stellen. Doch vor kurzem haben die radikalen Islamisten die Wahl gewonnen und die USA haben logischerweise die Zahlungen gestoppt. Ihr Plan ist also nicht aufgegangen.
Zurück zu den Kriegen: Wie du siehst, waren es früher die Kommunisten und heute sind es die radikalen Islamisten. Ich sage nicht, dass der Krieg im Irak sinnvoll war, meiner Meinung nach ging es dabei nur um Öl, aber den Afghanistankrieg befürworte ich. Die USA verfolgen bei ihren Kriegen ihre eigenen Interessen und ganz bestimmt nicht die von Gott. Sicherlich wird das ganze angeheizt durch die radikalen Islamisten, die uns als gottlos beschimpfen und daraus einen Glaubenskrieg machen wollen, aber in erster Linie verfolgen die USA ihre eigenen Ziele und die haben es sich ganz bestimmt nicht vorgenommen den Islam auszurotten. Das ganze fing ja mit dem 11. September an und als ich damals im Fernsehen gesehen habe, wie die Menschen in Palästina und in Afghanistan auf der Straße und in den Cafés gejubelt haben, als die Türme eingestürzt sind, habe ich tiefsten Hass empfunden. Wer weiß, wenn der 11. September nicht gewesen wäre und die USA trotzdem Kriege geführt hätten, dann würde ich diese vllt auch verurteilen, aber solange es Leute gibt, die unseren Tod forden, weil wir in ihren Augen gottlos sind, halte ich zumindest zu größten Teil zu den USA. Nur weil man eine andere Religion ausübt ist das für mich kein Grund andere anzugreifen, aber genau das haben die radikalen Islamisten getan. Hinzu kommt, dass im Koran nicht mal zur Gewalt aufgerufen wird (ich weiß es zwar nicht 100 prozentig, da ich Protestant bin und daher den Koran nie gelesen habe), das haben sich Führer ausgedacht und haben zur Gewalt gegen die westliche Welt aufgerufen (einer der Mitbegründer: Jassir Arafat).
@JanHH: Ich hoffe, dass du deine Einstellung gegenüber den USA ein wenig zum postiven geändert hast. Ich halte zwar den Irak-Krieg für unnötig, aber zum größten Teil habe ich nichts gegen die USA und um Glauben gehts mir dabei nicht. Von mir aus können die Muslime ihren Islam ausleben, aber solange es radikale Leute gibt, die zur Vernichtung der westlichen Welt aufrufen, werde ich nicht protestieren, wenn die USA Terroristen bekämpfen.
Aber die russen haben den 2.WK gewonnen Die Amerikaner kamen erst 1944 nach Deutschland
Joker is offline   Reply With Quote
Old 21.02.2007, 20:09   #24
Sam Fisher
Weibmaster
 
Sam Fisher's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Berlin
Posts: 1,091
Quote:
Originally Posted by Joker View Post
Aber die russen haben den 2.WK gewonnen Die Amerikaner kamen erst 1944 nach Deutschland
Was für ein bereichernder Post in diesem Thread. Ich fasse es nicht.

PS: Mein Senf zum Thema ist schon reichlich in diesem Thread, damals aber noch unter dem Benutzernamen 'NonCheater'.
__________________

Sam Fisher is offline   Reply With Quote
Old 21.02.2007, 20:17   #25
Pate 2
WINNING !
 
Pate 2's Avatar
 
Join Date: Jan 2004
Posts: 3,508
Send a message via ICQ to Pate 2
Quote:
Originally Posted by Joker View Post
Aber die russen haben den 2.WK gewonnen Die Amerikaner kamen erst 1944 nach Deutschland
Stimmt, wie der Name schon sagt, wurde im zweiten Weltkrieg nur in Deutschland gekämpft. Die anderen besetzten Ländern spielten dabei keine Rolle, sie wurden völlig sinnfrei von deutschen Touristen durch Amerikaner und Briten befreit.
__________________
Pate 2 is offline   Reply With Quote
Old 25.02.2007, 11:48   #26
FBI.gov.GTA
«FEDERAL BUREAU of INVESTIGATION | GTA»
 
FBI.gov.GTA's Avatar
 
Join Date: Sep 2006
Location: 48°54'54"N 8°30'25"E Slogan: IN GOD WE TRUST National.: USA/ISRAEL FBI-Positon: Professor im Bereich der paranormalen Aktivitäten, [Sp.A]-[Sc.A] Spezialität: LAPD SWAT GTAPro-Pilot.: AT-400
Posts: 759
Send a message via ICQ to FBI.gov.GTA Send a message via Yahoo to FBI.gov.GTA
Quote:
Du solltest dich eigentlich bei den USA bedanken!
übrigens, nette aussage tommy

Quote:
Es sind nicht immer die USA. Beim WTC ... naja war eben ein Terror-Anschlag.
fangt nicht wieder damit an. es war ein organisiertes verbrechen. viele leute wissen immer noch nicht was man heute für geld erreichen kann. ufos flogen schon in 1940er, d.h. schon damals wußte wie man so ein ding baut, und was is jetzt? weltweiter erfolg in sachen PUBLICITY. jeder wer genug geld hat, kann ufos bauen, man braucht nur zu wissen wie. und das gleiche ist mit ground zero. alles perfekt geplannt. glaubt ihr etwa bush hätte sich ein paar billige terroristen gekauft damt sie den wtc mit bomben vollstopfen damit es dann unecht aussieht? er hatte perfekte experten, die besser wissen als experten, in sachen sprengungen.

ich glaube ich muss hier Virginia Baker (Catherine Zeta Jones) aus Entrapment(verlockende falle) zittieren: es war perfekt.

auch wen es unglaubwürdig klingt, es waren wirklich nicht moslems. seit dem ersten präsidenten von usa war usa falsch regiert. jeder präsident hatte seine eigene pläne. ich gehe nicht davon aus dass da etwas von patriotismus zu spüren gibt. es geht nur ums geld. usa wäre ein gutes land wenn es richtigen präsidenten hätte, meistens hatte sie aber den falschen.

ich meine, evolutionsunterricht in schulen, abtreibungen und HOMOSEXUALISMUS? wenn usa so weiter macht dann werden sie eher von gott verflucht als gesegnet, wenn sie es noch nicht sind.
FBI.gov.GTA is offline   Reply With Quote
Old 25.02.2007, 12:03   #27
Sam Fisher
Weibmaster
 
Sam Fisher's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Berlin
Posts: 1,091
Quote:
Originally Posted by >-=LAX=-< View Post
usa wäre ein gutes land wenn es richtigen präsidenten hätte, meistens hatte sie aber den falschen.
Nenn mal die, deiner Meinung nach, Richtigen.
__________________

Sam Fisher is offline   Reply With Quote
Old 25.02.2007, 12:10   #28
Domme5690
Heisenberg
 
Domme5690's Avatar
 
Join Date: May 2005
Posts: 3,132
Quote:
Originally Posted by >-=LAX=-< View Post
übrigens, nette aussage tommy


fangt nicht wieder damit an. es war ein organisiertes verbrechen. viele leute wissen immer noch nicht was man heute für geld erreichen kann. ufos flogen schon in 1940er, d.h. schon damals wußte wie man so ein ding baut, und was is jetzt? weltweiter erfolg in sachen PUBLICITY. jeder wer genug geld hat, kann ufos bauen, man braucht nur zu wissen wie. und das gleiche ist mit ground zero. alles perfekt geplannt. glaubt ihr etwa bush hätte sich ein paar billige terroristen gekauft damt sie den wtc mit bomben vollstopfen damit es dann unecht aussieht? er hatte perfekte experten, die besser wissen als experten, in sachen sprengungen.

ich glaube ich muss hier Virginia Baker (Catherine Zeta Jones) aus Entrapment(verlockende falle) zittieren: es war perfekt.
Ich finde, da kann man eigentlich keine genaue Aussage machen. Hast du klare Beweise, dass es von der Bush-Regierung inszeniert wurde? Ich denke nicht. Natürlich gibt es Andeutungen, welche man aber auch drehen kann wie man will.
Das einzige was sehr verdächtig ist, ist , dass nach dem "Angriff" auf das Pentagon sofort alle Videobänder von Kameras in der Umgebung eingezigen wurden. Man weiß allerdings auch nicht, ob das wahr ist, zumindest habe ich dafür keine eindeutigen Beweise gefunden.

Quote:
Originally Posted by >-=LAX=-< View Post
auch wen es unglaubwürdig klingt, es waren wirklich nicht moslems. seit dem ersten präsidenten von usa war usa falsch regiert. jeder präsident hatte seine eigene pläne. ich gehe nicht davon aus dass da etwas von patriotismus zu spüren gibt. es geht nur ums geld. usa wäre ein gutes land wenn es richtigen präsidenten hätte, meistens hatte sie aber den falschen.
Woher möchtest du es denn wissen, dass es keine Muslime waren? Hier kommt dann wieder der Satz mit den Beweisen auf. Ich denke, dass es lediglich deine Vermutung ist, welche auch vollkommen in Ordnung ist. Jedoch kannst du es nicht belegen.
Seit dem ersten Präsidenten waren die USA falsch besetzt ?
Ich würde mich über eine genauere Äußerung freuen. Wie du damit andeutest, kennst du dich anscheinend sehr gut mit jedem einzelnen Präsidenten aus.

Was ist denn für dich ein "richtiger Präsident" ? "Meistens hatten sie den Falschen" - Vorher sagtest du, dass es vom ersten Präsident an schief ging.

Quote:
Originally Posted by >-=LAX=-< View Post
ich meine, evolutionsunterricht in schulen, abtreibungen und HOMOSEXUALISMUS? wenn usa so weiter macht dann werden sie eher von gott verflucht als gesegnet, wenn sie es noch nicht sind.
Was hast du denn gegen den Evolutionsunterricht?

Sind die Abtreibungen und die Homosexualität nun auch auf die Schule bezogen? Wenn nicht sprichst du sicherlich die Verärgerung gegenüber homosexuellen Menschen an, richtig?

Das Thema der Abtreibung wird auch in deutschen Schulen behandelt. Sowas ist Ansichtsache, ob man das in Ordnung findet oder nicht...
Domme5690 is offline   Reply With Quote
Reply


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


All times are GMT +1. The time now is 10:18.