GTAinside.com - Grand Theft Auto Mods, Addons, Cars, Maps, Skins and more.
DE: Dieses Forum befindet sich im Nur-Lesen Modus. Es können KEINE Beiträge mehr erstellt werden. Vielen Dank für Euer Verständnis.
EN: This forum is in read-only mode. No more posts can be created. Thank you very much for your understanding.

Go Back   GTAinside.com Foren > Off Topic > Plauderecke > Dichter & Denker

Reply
 
Thread Tools Rate Thread
Old 25.07.2007, 14:52   #1
Chezy
Damn son, where'd you find this?
 
Chezy's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Location: Stuttgart
Posts: 3,805
Send a message via ICQ to Chezy Send a message via Skype™ to Chezy
Wer ist wirklich ausländerfeindlich?

Diese Diskussion wurde schon im "Vorurteile"-Thread ein wenig aufbereitet, aber ich denke, sie hat einen eigenen Thread verdient.

Und zwar: Man sagt ja immer, wir Deutschen sind ein ausländerfeindliches Land, wir haben was gegen die Türken, die in unsrem Land wohnen. Doch ist es nicht so, dass es genau andersrum ist?

Beispiel: Vor kurzem hat mich ein Ausländer in meiner Schule aus der 5. Klasse beleidigt. Ich hab ihm gesagt, er soll ruhig sein, bzw. "sein Maul halten". (hey, seine Beleidigung war auch nicht ohne, aber die schreib ich hier jetzt besser nicht hin ) Ein paar Schulstunden später kam er dann mit seinem großen Kumpel. Der wollte mich verkloppen. Hätte er auch getan, wenn nicht alle andren bei mir gewesen wären. Was folgt daraus? Obwohl ich am Anfang beleidigt wurde, sollte ich später noch zusammengeschlagen werden.

Beispiel 2: Vor kurzem waren bei uns Festtage. Ich bin mit meinem Kumpel Autoscooter gefahren. Nuja, und wie das so üblich ist, haben wir gelacht. Danach haben uns 2 Ausländer angemacht, das wir sie ausgelacht und beleidigt hätten, und meinem Kumpel erstmal eins über den Schädel gezogen. Naja, wir sind noch ein paar Runden gefahren. Die standen schön am Rand und haben uns angespuckt. Danach sind wir rausgegangen und wurden wieder von ihnen angemacht, diesmal heftiger. Ich konnte gut den Satz "Ey, sei mal ganz still du scheiß Metaler, bist ja sowieso nur so n kleiner Deutscher" hören. Theoretisch haben die mit dieser Auslach-Geschichte also nur einen Grund gesucht, damit sie mal wieder ein paar deutsche Metaler fertigmachen können. Danach hat einer noch meinen Kumpel angerempelt und gesagt "Lauf nich in mich rein du scheiß Deutscher".

Naja, und wer ist jetzt das Opfer? So gesehen die Deutschen, da die Ausländer in unser Land kommen und die Deutschen dumm anmachen. Das trifft nicht immer zu, aber leider zu häfuig. Ich habe nichts gegen Ausländer, genausogut kann mich ein Deutscher dumm anmachen und ich würde ihn nicht mögen, und genau so kann ich mich auch mit einem Ausländer gut anfreunden (habe ja auch ein paar ausländische Freunde ) Natürlich gibts auch Deutsche, die was gegen Ausländer haben, also wir sind nicht unschuldig, aber trotzdem...

Was denkt ihr darüber? Habt ihr ähnliche Fälle miterlebt?
__________________
Album der Woche
Chezy is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 15:04   #2
Mr. Fox
...
 
Mr. Fox's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Location: Hildesheim
Posts: 946
Send a message via ICQ to Mr. Fox
Zum Anfang erstmal mein Zitat aus den "Vorurteil"-Thread:
Quote:
So sind 90% der Türken bei uns. Ich kenne einen haufen behinderter Möchtegern-Gangsta's die immer auf voll toll tuhen, aber die die sich normal und nett benehmen kann ich an der Hand abzählen (drei, vier Leute)...
Hildesheim verkommt... Man muss nur mal in die Nordstadt gehen, da sitzen dann noch mehr von diesem Abschaum!
Das ist nicht mehr normal bei uns. Ein Türke wollte meinen Freund einmal verprügeln bloß weil er Deutscher ist (!)... Und das in Deutschland. Ich habe meinen Freund aber geholfen und der Türke ist abgehauen.
Es ist komisch das manche Türken deutsche Hassen, das ist doch fast genauso schlimm wie diese Rechte Fraktion, oder?
So, nun kann es richtig losgehen:
Ich kenne auch ein paar Deutsche die bloß dadurch Ausländer Feindlich geworden sind, weil sie dauernd von Türken angemacht werden. Es ist häufig so, das viele Türken einfach keine anderen Musikrichtugen und so weiter akzeptieren. Auch ist es so, wenn man ihr Land beleidigt, rasten sie gleich aus. Aber wenn sie D-Land in den Dreck ziehen und man sich dagegen wehrt, ist man gleich ein Nazi...
Quote:
Habt ihr ähnliche Fälle miterlebt?
Fast jeden Tag in der Schule...
Aber was kann man dagegen machen?? Alle Türken rausschmeissen? Nein. Dann erwischt es auch die netten Leute. Man sollte solche Beleidigungen gegen Deutsche, auf einer gleichen Ebene mit den Rechten setzen.

Aber wie immer sehen viele Menschen von dem Problem weg...
"Deutschland versinkt in Schutt und Dreck und ihr, ihr Schweine ihr seht einfach weg!"
Genauso, wie in dieser Textstelle aus einem Böhse Onkelz Song, ist es gekommen...

mfg Fox
Mr. Fox is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 15:19   #3
-Anti-
DS
 
-Anti-'s Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: Hannover
Posts: 2,780
Send a message via ICQ to -Anti-
Also ich habe diese von euch beschriebenen Situationen auch schon sehr oft erlebt. Das muss jetzt wohl nicht nochmal im einzelnen beschreiben werden.
Jedenfalls ist es bei mir so, dass ich aufgrund von vielen schlechten Erfahrungen schon Vorurteile gegen türkische (moslimische) Jugendliche - aber eher nur gegen Jungen habe. Das ist leider so und da kann ich auch nichts gegen machen. Ich gehe so eine Situation [leider...] immer schon mit der Erwartung an gleich eine Beleidigung oder einen dummen Spruch hören zu müssen - meistens ist das dann auch so.
__________________
-Anti- is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 15:28   #4
Jackie Estacado
The Darkness
 
Jackie Estacado's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Posts: 65
Quote:
Originally Posted by -Anti- View Post
Ich gehe so eine Situation [leider...] immer schon mit der Erwartung an gleich eine Beleidigung oder einen dummen Spruch hören zu müssen - meistens ist das dann auch so.
Ebenfalls. Ich versuche garnicht erst mit diesen "Deutschtürken" in Verbindung zu kommen. 3m Abstand und allesläuft geregelt...
__________________
Jackie Estacado is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 15:39   #5
Jan
Ehrenmitglied
 
Jan's Avatar
 
Join Date: Oct 2003
Location: Recklinghausen
Posts: 3,328
Du darfst nicht die Hintergründe solcher Vorfälle unberücksichtigt lassen. Zunächst gehe ich davon aus, dass du von Jugendlichen angepöbelt wurdest. Wir haben in Deutschland ein großes Problem mit Jugendkriminalität und Gewaltbereitschaft.

Diese "Ausländer", von denen du sprichst, wurden vermutlich bereits in Deutschland geboren oder sind hier wenigstens aufgewachsen. Zu behaupten, sie würden in "unser Land" kommen und uns anpöbeln, ist also vollkommen realitätsfremd. Unabhängig von ihrem Pass sind Menschen, die hier geboren und aufgewachsen sind, für mich Deutsche. Haben sie jedoch eine andere Hautfarbe, dann ist es für sie alles andere als einfach, in unserer Gesellschaft Erfolg zu haben. Die Zahl an rechtsextremen Übergriffen ist noch immer erschreckend hoch (auch wenn es von konservativen Medien gerne runtergespielt wird) und auch versteckter Rassismus ist noch vielerorts zu spüren. Besonders in kleineren Orten hat man es verdammt schwer, als Deutscher mit beispielsweise türkischen Wurzeln Fuß zu fassen. Als "durchschnittlicher Weißer" kennt man diese Probleme eben nicht und sehr viele Deutsche mit ausländischen Wurzeln sind auch sehr gehemmt, über diese Probleme zu sprechen und entladen ihre Frustrationen eher auf diese von dir beschriebene Weise. Wenn du in der Schule von Lehrern unfair behandelt wurdest, weil du anders aussiehst, wenn du von Mitschülern gemieden wirst, weil sie misstrauisch dir und deiner Kultur oder Religion gegenüber sind, wenn du zusehen musst, wie deine Eltern zu Niedrigstlöhnen schuften und keine Zeit für dich haben, würdest du dann nicht auch ausrasten?

Unabhängig vom ethnischen Hintergrund ist es in der heutigen Zeit sehr schwierig, ohne eine gute schulische Bildung einen Ausbildungsplatz zu finden. Kinder von Einwanderern haben zusätzlich oft das Problem, dass ihre Eltern selbst nur schlecht die deutsche Sprache beherrschen und sie somit viel größere Mühe haben, in der Schule mitzuhalten. Deutschland ist ein Einwanderungsland, ohne Einwanderung wäre unsere Infrastruktur schon längst zusammengebrochen. Trotzdem besitzen wir keine ernsthaften Integrationsmaßnahmen. Menschen, die bei diesem Problem helfen wollen (z.B. Künstler wie der Schriftsteller Nazif Telek, mit dem ich befreundet bin), werden kaum unterstützt, sondern eher in ihrer Arbeit behindert.

Natürlich hat nicht jeder Einwanderer bzw. jedes Kind von Einwanderern diese Probleme, aber durch Ghettoisierung wird dieser Hass auf Deutsche in "Ausländer-Ghettos" salonfähig und überträgt sich somit oft auch auf Menschen, die weniger von Rassismus-Problemen betroffen sind. Ich hoffe ich konnte etwas beleuchten, wo die Gründe für starkes Gewaltpotential unter "ausländischen" Jugendlichen liegen. Natürlich wird einem diese Erkenntnis wenig helfen, wenn man angepöbelt oder verprügelt wird, aber weiter in Öl ins Feuer zu gießen, macht absolut keinen Sinn.
Jan is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 15:41   #6
The Degenatron
I-F
 
The Degenatron's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: !Bielefeld!
Posts: 2,145
Send a message via ICQ to The Degenatron
Quote:
Originally Posted by Mr. Fox View Post
Zum Anfang erstmal mein Zitat aus den "Vorurteil"-Thread:

So, nun kann es richtig losgehen:
Ich kenne auch ein paar Deutsche die bloß dadurch Ausländer Feindlich geworden sind, weil sie dauernd von Türken angemacht werden. Es ist häufig so, das viele Türken einfach keine anderen Musikrichtugen und so weiter akzeptieren. Auch ist es so, wenn man ihr Land beleidigt, rasten sie gleich aus. Aber wenn sie D-Land in den Dreck ziehen und man sich dagegen wehrt, ist man gleich ein Nazi...

Fast jeden Tag in der Schule...
Aber was kann man dagegen machen?? Alle Türken rausschmeissen? Nein. Dann erwischt es auch die netten Leute. Man sollte solche Beleidigungen gegen Deutsche, auf einer gleichen Ebene mit den Rechten setzen.

Aber wie immer sehen viele Menschen von dem Problem weg...
"Deutschland versinkt in Schutt und Dreck und ihr, ihr Schweine ihr seht einfach weg!"
Genauso, wie in dieser Textstelle aus einem Böhse Onkelz Song, ist es gekommen...

mfg Fox
naja so ganz stimmt das nicht

so situationen wie ihr hab ich allerdings nich wirklich erlebt, wenn dann kommen sie in gruppen, alleine geht da nix
als ich mit meinem freund(macht thai boxen) auf die straßenbahn gewartet habe sind 4 türken gekommen und ham blöd rumgemacht, ich hab damit nich so probleme wenn es nich zu persöhnlich wird , da ich ich selber gut mit worten austeilen kann , aber ihrgendwann hat einer mein freund angeriffen , naja wie erwähnt kann mein freund thai boxen, er hat ihm beinah den arm gebrochen (is übrigens sehr leicht) als die anderen gemerkt haben das mein freund den überlegen is sind sie schnell abgehauen
so hart sind sie also nich, man muss nur ein bisschen was können
__________________
The Degenatron is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 16:05   #7
-Anti-
DS
 
-Anti-'s Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: Hannover
Posts: 2,780
Send a message via ICQ to -Anti-
@Jan
Das mit der Integration seh ich anders. Meiner Meinung nach wollen sich die [meisten] Türken nicht integrieren. Ich möchte dies jetzt nicht speziell den Türken unterstellen. Es liegt eher daran, dass es so viele Türken gibt, dass sie eine eigenen Gesellschaft aufbauen können und sich in dieser zurückziehen. Andere Minderheiten die nicht so stark vertreten sind müssen sich jedoch zwangsläufig integrieren.
__________________
-Anti- is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 16:22   #8
Mr. Fox
...
 
Mr. Fox's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Location: Hildesheim
Posts: 946
Send a message via ICQ to Mr. Fox
Also, erstmal möchte ich sagen, du hast einen schönen Text geschrieben Jan! Sehr interessant.
Quote:
Originally Posted by Jan
Diese "Ausländer", von denen du sprichst, wurden vermutlich bereits in Deutschland geboren oder sind hier wenigstens aufgewachsen. Zu behaupten, sie würden in "unser Land" kommen und uns anpöbeln, ist also vollkommen realitätsfremd. Unabhängig von ihrem Pass sind Menschen, die hier geboren und aufgewachsen sind, für mich Deutsche.
Ja, da hast du in gewisser weise recht. Aber das Problem ist, das sie sich selber nicht als Deutsche sehen und es auch gar nicht wollen, auch wenn sie hier geboren sind.
Wie Anti bereits geschrieben hat gibt es viele die sich nicht integrieren wollen. Wobei man erwähnen muss, dass dies meist die Jungs sind. Die Mädchen sind meist viel "lern" bereiter.

Naja, aber trotzdem hat dein Text mich mal zum Nachdenken gebracht.
Quote:
so hart sind sie also nich, man muss nur ein bisschen was können
Ich habe auch nicht behauptet das sie "hart" sind. Wirklich hart ist kaum ein Mensch.

mfg Fox
Mr. Fox is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 16:48   #9
-Anti-
DS
 
-Anti-'s Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: Hannover
Posts: 2,780
Send a message via ICQ to -Anti-
Quote:
Originally Posted by Mr. Fox View Post
Die Mädchen sind meist viel "lern" bereiter.
Ja die Erfahrung hab ich auch gemacht. Hab ich weiter oben auch schon mal angedeutet. Ich weiß zwar was du meinst aber ich finde lern bereit ist dafür ein nicht ganz passendes Wort.
__________________
-Anti- is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 18:10   #10
Clay
An Honest Mistake..
 
Clay's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Location: Kaufbeuren, BY
Posts: 1,654
Ich habe das während meiner Schulzeit täglich miterlebt und ertragen müssen, dadurch muss ich ganz ehrlich sagen ich kann nichts gutes über bestimmte ausländer sagen.

Keine frage man kann sie nicht alle in einen topf hauen, meine Wut bzw. Ärger richtet sich fast ausschließlich gegen die Menschen aus arabischen ländern.
Warum?.. genau wegen den dingen die Chezy genannt hat, man wird blöd angemacht, geschlagen, beschimpft, und diese menschen scheißen einfach auf Deutschland, was wollen sie dann hier?

Auf meiner ehemaligen schule waren ca. 80% ausländer, davon 60% (mind!) Türken die sich nicht integrieren wollen, und eben genau so auführen wie oben beschrieben, sorry wenn ich dann auch noch dieses Gheddo Gelaber höre " ey Alde man ey boahr willst mich voll dizzen" krieg ich echt nen hals, für mich sind das pseudodeutsche die abgeschoben gehören, was wollen sie denn hier, beleidigen unser land beschädigen unsere eigentümer, verdrägen unsere Kultur
vergewaltigen unsere Sprache, nicht alle, es gibt tatsächlich welche die sich integriert haben, ich durfte auf meiner alten schule einen einzigen kennen lernen, der war echt in ordnung.

Ich finde im übrigen das sie nicht diskriminiert werden, im gegenteil sie diskriminieren uns, lachen uns aus weil wir deutsche sind, und das in unserem eigenem land, in Deutschland!

Tjo, ich hab aus meiner meinung nie einen Hehl gemacht, deshalb nannten mich meine lieben mitschüler auch gerne immer nazi und faschist, ich möchte an dieser stelle ganz deutlich sagen, ich bin keiner, das haben die natürlich nicht begriffen, nach einiger zeit war es mir dann gleichgültig, sie hätten mich jedenfalls mehr beleidigt wenn sie gesagt hätten "ey du bist ein türke"

Es tuht mir leid, aber für diese Menschen hab ich kein gutes wort übrig.
__________________
"Die Krise sollen diejenigen zahlen, die in den letzten Jahren die Profiteure des Finanzkapitalismus waren."
Oskar Lafontain

"Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Clay is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 18:49   #11
Wolfgang_Petry
Das Blaue vom Ei
 
Wolfgang_Petry's Avatar
 
Join Date: Jul 2006
Posts: 1,603
Send a message via ICQ to Wolfgang_Petry Send a message via MSN to Wolfgang_Petry
Quote:
Originally Posted by Daniel View Post
Keine frage man kann sie nicht alle in einen topf hauen, meine Wut bzw. Ärger richtet sich fast ausschließlich gegen die Menschen aus arabischen ländern.
Kann mich dem nur anschließen. Ich kennen viele "Ausländer", die alles Niedertrampeln was sich nicht ihnen anpasst. Aber die kommen alle aus Arabischen/Moslemischen Ländern. Mit Leuten aus Osteuropa/(Ost)asien und Amerika komme ich nahezu perfekt aus. Einige von ihnen sind sogar mit mir befreundet. Dann möchte ich noch anmerken dass die meisten der die sich aufdringen aus sozial schwächeren Familien kommen. In meinem Ort steht sogar ein Block der nur von Türken bewohnt ist. Die leben alle in ihrer Gemeinschaft und Außenstehende werden sofort fertig gemacht. An meiner Schule sind jedoch keine von denen, da meine Schule eine Katholische Schule ist(in diesem Falle zum Glück). Ich habe jedoch schon von einigen gehört, dass es auf einer Schule die nur eine Straße weiter ist umso härter zugeht(es sind etwa 60% Ausländer auf dieser Schule). Dort haben sie mal einen Lehrer so heftig fertiggemacht(die Türken), dass er am Ende durchgedreht ist, einen von den Türken geohrfeigt hat und von der Schule deswegen suspendiert wurde. Ich habe mit solchen Kindern recht wenig zu tun und möchte mit denen auch nichts zu tun haben. Aber trozdem mag ich sie nicht da halt jeder fertiggemacht wird der anders als sie ist oder denkt.
__________________
Mein Youtube Profil
Schwuugle.de
Wolfgang_Petry is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 21:29   #12
-Anti-
DS
 
-Anti-'s Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: Hannover
Posts: 2,780
Send a message via ICQ to -Anti-
Quote:
Originally Posted by Wolfgang_Petry View Post
Ich habe mit solchen Kindern recht wenig zu tun und möchte mit denen auch nichts zu tun haben.
Und genau das ist der Punkt. Mit dieser Einstellung [die ich leider auch habe] nehmen wir ihnen die Chance sich zu integrieren. Hass erzeugt noch mehr Hass; ich will hier jetzt nicht darüber urteilen wer damit angefangen hat...

Quote:
Originally Posted by Daniel View Post
Tjo, ich hab aus meiner meinung nie einen Hehl gemacht, deshalb nannten mich meine lieben mitschüler auch gerne immer nazi und faschist, ich möchte an dieser stelle ganz deutlich sagen, ich bin keiner, das haben die natürlich nicht begriffen, nach einiger zeit war es mir dann gleichgültig
Das find ich echt bemerkenswert...
__________________
-Anti- is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 21:42   #13
Bazer
Workin on the Farm
 
Bazer's Avatar
 
Join Date: Jun 2006
Location: Rietberg (nahe Bielefeld)
Posts: 728
Send a message via ICQ to Bazer Send a message via AIM to Bazer
Hier in meiner Gegend ist es so, dass meistens die kleinen Ausländer kommen, einen anrempeln, beschimpfen ohne dass man sie kennt oder jemals mit ihnen zutun gehabt hat. Wehrt man sich ist man 1. direkt Nazi und 2. kommen sie dann nachher mit zehn großen Freunden und Brüdern an, welche meinen einen zusammenschlagen zu müssen, weil man den Kleinen angemacht haben soll. Was mich halt daran stört ist dass dieser Pimpf genau weiß, dass er so einen Haufen Leute hinter sich hat. Man hat einfach keine Chance. Am besten ignorieren solche Typen.
Also es ist definitiv nicht so, dass alle Ausländer so sind, kenne welche die sind das absolute Gegenteil. Aber ich habe erlich gesagt noch nie einen kleinen Deutschen mit einem solchen Verhalten gesehen.

Bei der Gelegenheit möchte ich mal auf den Film "Wut" hinweisen, er befasst sich mit genau diesem Thema,allerdings artet das ganze dort am Ende ziemlich aus. Er kam letztens im Fernsehen und wird sicherlich bald wiederholt.
Bazer is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 22:22   #14
Tommy Vercetti
dreaming of vice city
 
Tommy Vercetti's Avatar
 
Join Date: Nov 2005
Posts: 1,034
In vielen deutschen Großstädten entwickeln sich seit Jahren Viertel, in denen die deutsche Kultur teilweise nicht mehr vorhanden ist. Man hat dort seine Moschee, einen türkischen Basar, türkische Kneipen/Restaurants, etc. Lehrer in Großstädten sind täglich Gewalttaten und Verbalattacken unserer Bundesbürger mit Migrationshintergrund ausgesetzt. Diese "Kulturbereicherer" denken nicht im entferntesten Sinne daran sich anzupassen, geschweige denn sich der deutschen Kultur zu nähern. Ich frage mich ja immer, warum das in 95% der Fällen Jugendliche türkischer oder arabischer Abstammung sind. Warum haben sich Griechen und Italiener gut integriert, während sich Türken und Araber ausgrenzen? Nun, da gibt es zum einen "Vereine", wie die Grauen Wölfe, die den ausländischen Jugendlichen in Deutschland den türkischen Nationalcharakter einimpfen und keineswegs zur Integration beitragen. Zum anderen spielt der Islam meiner Meinung nach auch eine gewisse Rolle. Einige Leute (meistens aus dem linken Spektrum) erzählen uns ja immernoch gerne, dass es überhaupt keine Parallelgesellschaften gäbe. Das ist jedoch als Gutmenschengerede einzustufen und leider weit von der Realität entfernt.

Quote:
Originally Posted by Jan View Post
Du darfst nicht die Hintergründe solcher Vorfälle unberücksichtigt lassen. Zunächst gehe ich davon aus, dass du von Jugendlichen angepöbelt wurdest. Wir haben in Deutschland ein großes Problem mit Jugendkriminalität und Gewaltbereitschaft.
Sogenannte "Vorfälle" kommen aber tagtäglich vor. Stimmt, wir haben ein Problem mit Jugendkriminalität und die geht nunmal zum Großteil von Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus. Das ist kein Geheimnis.

Quote:
Diese "Ausländer", von denen du sprichst, wurden vermutlich bereits in Deutschland geboren oder sind hier wenigstens aufgewachsen. Zu behaupten, sie würden in "unser Land" kommen und uns anpöbeln, ist also vollkommen realitätsfremd. Unabhängig von ihrem Pass sind Menschen, die hier geboren und aufgewachsen sind, für mich Deutsche.
Aber du vergisst, dass sie es selbst zum großen Teil nicht wollen. Wie bereits angesprochen wird den türkischen Jugendlichen frühzeitig eingeimpft, dass sie Türken und keine Deutsche sind.

Quote:
Haben sie jedoch eine andere Hautfarbe, dann ist es für sie alles andere als einfach, in unserer Gesellschaft Erfolg zu haben. Die Zahl an rechtsextremen Übergriffen ist noch immer erschreckend hoch (auch wenn es von konservativen Medien gerne runtergespielt wird) und auch versteckter Rassismus ist noch vielerorts zu spüren. Besonders in kleineren Orten hat man es verdammt schwer, als Deutscher mit beispielsweise türkischen Wurzeln Fuß zu fassen.
Wir Deutschen sind also wieder mal die Schuldigen. Ich möchte an dieser Stelle nocheinmal erwähnen, dass es Italienern und Griechen gelungen ist, sich in die Gesellschaft zu integrieren. Es liegt also nicht nur an den Deutschen, dass sich Bürger mit türkischen Wurzeln nicht integrieren. Es liegt eben zum Teil auch daran, dass die abendländische Kultur und ihre Werte nur schwer mit den Ansichten und Bräuchen der islamischen Welt kompatibel sind.

Quote:
Als "durchschnittlicher Weißer" kennt man diese Probleme eben nicht und sehr viele Deutsche mit ausländischen Wurzeln sind auch sehr gehemmt, über diese Probleme zu sprechen und entladen ihre Frustrationen eher auf diese von dir beschriebene Weise. Wenn du in der Schule von Lehrern unfair behandelt wurdest ...
Na sicher, die Lehrer sind schuld. Erzähl das mal einer Hauptschullehrerin in Berlin-Neukölln. Die wird schmunzeln, den Schrank aufmachen und dir die Butterflys und Schlagringe zeigen, die den Schülern abgenommen wurden. Anstatt die Lehrer zu schützen, die ja wirklich nichts dafür können, dass sich ihre Klasse zu 80% aus intoleranten Einwanderern zusammensetzt, wirfst du ihnen vor die Schüler zu diskriminieren.

Quote:
wenn du von Mitschülern gemieden wirst, weil sie misstrauisch dir und deiner Kultur oder Religion gegenüber sind,
Das ist eine Fehleinschätzung, denn in den Problemvierteln sind fremde Kulturen längst in der Überzahl. Bedenke bitte, dass es heutzutage normal ist, wenn in einer Klasse nur drei deutsche Kinder sitzen.

Quote:
Unabhängig vom ethnischen Hintergrund ist es in der heutigen Zeit sehr schwierig, ohne eine gute schulische Bildung einen Ausbildungsplatz zu finden. Kinder von Einwanderern haben zusätzlich oft das Problem, dass ihre Eltern selbst nur schlecht die deutsche Sprache beherrschen und sie somit viel größere Mühe haben, in der Schule mitzuhalten. Deutschland ist ein Einwanderungsland, ohne Einwanderung wäre unsere Infrastruktur schon längst zusammengebrochen. Trotzdem besitzen wir keine ernsthaften Integrationsmaßnahmen. Menschen, die bei diesem Problem helfen wollen (z.B. Künstler wie der Schriftsteller Nazif Telek, mit dem ich befreundet bin), werden kaum unterstützt, sondern eher in ihrer Arbeit behindert.
Sicher haben die es nicht leicht. Aber ich frage mich, warum die türkischen Mitbürger eine derart geringe Hemmschwelle besitzen, wenn es darum geht anderen Menschen körperliche Schäden zuzufügen. Liegt das nicht vllt auch an der Erziehung?


Quote:
Natürlich hat nicht jeder Einwanderer bzw. jedes Kind von Einwanderern diese Probleme, aber durch Ghettoisierung wird dieser Hass auf Deutsche in "Ausländer-Ghettos" salonfähig und überträgt sich somit oft auch auf Menschen, die weniger von Rassismus-Problemen betroffen sind. Ich hoffe ich konnte etwas beleuchten, wo die Gründe für starkes Gewaltpotential unter "ausländischen" Jugendlichen liegen. Natürlich wird einem diese Erkenntnis wenig helfen, wenn man angepöbelt oder verprügelt wird, aber weiter in Öl ins Feuer zu gießen, macht absolut keinen Sinn.
Es macht also keinen Sinn sich dagegen zu wehren? Du redest schon wie unsere Grünen Politiker. Die spielen auch alles herunter. Wenn ein Schwarzer verprügelt wird, dann waren es immer gleich Rassisten und die Empörung ist riesengroß. Die Gewalt der Einwanderer gegenüber Deutschen sollen wir aber akzeptieren?! Sorry, aber da läuft doch irgendwas schief hier.

Ich heiße hier jeden willkommen, der bereit ist, sich an unsere Gesellschaft anzupassen und mithilft das Land voran zu bringen, aber mich widert es einfach an, dass ich in Nürnberg nicht mehr von der U-Bahn bis zur Disco (500 Meter) laufen kann ohne Angst haben zu müssen, verprügelt oder überfallen zu werden. Ist mir und meinen Freunden schon einmal passiert. Jugendliche türkischer Abstammung sind mit zwanzig Mann auf meinen Kumpel losgegangen. Verständlich, schließlich hat er sich geweigert ihnen seine Zigarettenpackung zu geben ...
Tommy Vercetti is offline   Reply With Quote
Old 25.07.2007, 23:24   #15
-Anti-
DS
 
-Anti-'s Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: Hannover
Posts: 2,780
Send a message via ICQ to -Anti-
Quote:
Originally Posted by Tommy Vercetti View Post
Es liegt eben zum Teil auch daran, dass die abendländische Kultur und ihre Werte nur schwer mit den Ansichten und Bräuchen der islamischen Welt kompatibel sind.
Also wenn ich hier jetzt mal die Schuld zuweisen müsste, würde ich sagen, dass beide "Parteien" gleich viel Schuld haben. Obwohl es so gesehen eigentlich irreal ist zu verlangen, dass die Deutschen sich an den Islam anpassen, wenn man mal darüber nachdenkt was passieren würde, wenn Deutsche in die Türkei gehen würden und wollten, dass der Islam sich an sie anpasst.


Quote:
Originally Posted by Tommy Vercetti View Post
Sicher haben die es nicht leicht. Aber ich frage mich, warum die türkischen Mitbürger eine derart geringe Hemmschwelle besitzen, wenn es darum geht anderen Menschen körperliche Schäden zuzufügen. Liegt das nicht vllt auch an der Erziehung?
Also ich dacht immer die Russlanddeutschen sind die brutalsten. Ich kann zwar keinen - aber wenn die Medien das sagen...
__________________
-Anti- is offline   Reply With Quote
Reply


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


All times are GMT +1. The time now is 04:26.