View Single Post
Old 22.06.2009, 19:36   #4
LiveLife
Senior Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 528
Quote:
Originally Posted by GTA-Modder2 View Post
Ohne die Religionsvielfalt würde uns nichts erpart bleiben.
Kreuzzüge, Hexenverfolgung, Judenvernichtung. In der heutigen Zeit: Heilige Kriege, Ehrenmorde, Burkas (kann mir jeder erzählen was er will, das ist die Unterdrückung der Frau in Reinform).

Quote:
Originally Posted by GTA-Modder2 View Post
Deine Einstellung ist die, die die Völker gegeneinander hetzt. Wir müssen uns verstehen und respektieren und uns nicht gegenseitig vernichten.
Ich bin durch und durch Pazifist und gegen Rassismus jeder Art, und meine Einstellung ist es nicht, Völker gegeneinander zu hetzen. Ich respektiere jeden, der es verdient, respektiert zu werden. Meine Aussage war, dass ich denke, ohne Religion wäre die Menschheit besser dran, nicht Völker, hetzt euch gegenseitig zu Tode. Wenn du sagst, Religion ist Hoffnung, sage ich, Religion ist Verblendung und somit nicht nur ein Raub der eines jeden Menschen Zeit. Alles was Religion vorgibt zu schenken, habe ich auch so, kriege ich auch so.

Quote:
Originally Posted by GTA-Modder2 View Post
Und wer sagt, dass es nur einen Gott geben kann? In der griechischen Mythologie gibt es eine Unzahl an Göttern. Warum kann es keine Parallelismen geben? Das wäre durchaus möglich.
Darauf zitiere ich mich selbst.

Quote:
Originally Posted by ColdDeath View Post
Angenommen, es würde tatsächlich einen Gott geben, oder auch mehrere in einer Religion, so wäre dieser der allmächtige Vater und somit hätte diese eine Religion das goldene Los gezogen und Recht was ihre Obrigkeit angeht.
Wenn ein Christ sagt, mein Gott ist der einzige und richtige, er hat Alles und Jeden erschaffen, zur selben Zeit ein Moslem das gleiche von Allah sagt, und vorrausgesetzt es gibt wirklich einen Gott, der nur entweder der eine oder andere sein kann, hat einer von beiden Recht - der andere Nicht. Daraus folgt, es kann nur einen geben (und ich vermerke nochmals: oder eine "richtige" Religion mit mehreren Göttern). Eine derartige Doppelbelegung ist nicht möglich, auch nicht, wenn sie Gott heist.

Quote:
Originally Posted by GTA-Modder2 View Post
Du sagst, ein Gott sei nicht nur sinnbildlich. Ganz im Gegenteil: Gott kann man nicht gegenübertreten; diese Ehre gebührt keinem von uns. Für jeden ist Gott etwas anderes und jeder tritt mit ihm anders in Kontakt.
Zum einen widersprichst du dir in diesem Abschnitt selber (im Bezug auf die Bekanntschaft mit Gott), zum anderen sagen einige Religonen sehr wohl, dass man am Ende ihm gegenüber stehen kann.

Quote:
Originally Posted by GTA-Modder2 View Post
Wir selbst sind nicht fähig, die Existensfrage letztlich zu klären.
Meines Erachtens alles eine Frage der Zeit.
LiveLife is offline   Reply With Quote