Thread: Film
View Single Post
Old 09.12.2005, 19:29   #2
batpawn
Vaginastyle Deluxe!!
 
batpawn's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Location: arKHam AsYLuM
Posts: 3,478
Send a message via ICQ to batpawn Send a message via MSN to batpawn Send a message via Skype™ to batpawn
um mich selber zu zitieren:

Natural Born Killers

Die Musik startet und eine junge Frau beginnt zu tanzen. Ihre rythmischen Bewegungen animieren einen Trucker. Er beginnt mit ihr zu flirten. Die Musik endet. Plötzlich beginnt die Frau auf den Trucker einzuschlagen. Blut spritzt. Ein anderer Mann versucht in das Geschehen einzugreifen, doch ein durchtrainierter Typ an der Theke baut sich vor ihm auf. Ein riesiges Messer blitzt auf, Schnittgeräusche, die Gedärme des Truckers fallen auf den Boden. Verstört blickt er in die Kamera und bricht zusammen. Der riesige Kerl zückt eine Knarre und streckt die Köchin nieder. Ihr Blut spritzt an die Wände. Schnell und gnadenlos dreht er sich zu seinem nächsten Opfer und zückt das riesige Messer ...

Die Eröffnungssequenz von "Natural Born Killers" zeigt ungeschönt die Brutalität und Schonungslosigkeit, mit der Mickey (Woody Harrelson) und Mallory Knox (Juliette Lewis) durch die Staaten ziehen. Das Liebespaar tötet gnadenlos und willkürlich. Sie hinterlassen ihre blutige Spur überall da, wo sie auftauchen. Sie sind Sadisten, die sich am Leid anderer Menschen ergötzen. Ihr Moralverständnis ist ihnen längst abhanden gekommen. Die Polizei ist machtlos. Erst einige Schlangenbisse lassen das vergiftete Paar unvorsichtig werden. Bei dem Versuch, ein Gegenmittel zu beschaffen, werden Mickey und Mallory von der Polizei gestellt und gefangengenommen. Doch dank eines gerissenen TV-Reporters sind die Massenmörder mittlerweile zu "Vorbildern" der amerikanischen Fernsehkultur verkommen. Es gibt keine Zeitung, die nicht über das durchgeknallte Paar berichtet, ihre Köpfe zieren die Titelseiten zahlreicher Magazine. Reporter Wayne Gale (Robert Downey Jr.) wittert die Chance seines Lebens. Er will ein Exklusiv-Interview mit Mickey Knox während der Live-Übertragung des Superbowls führen. Dies wäre sein endgültiger Durchbruch und er würde Fersehgeschichte schreiben. Doch während der Werbepause eskaliert die Situation. Eine Revolte bricht unter den Gefangenen aus. Sie überwältigen die Wachen. Mickey nutzt die Verwirrung und befreit sich. Gnadenlos tötet er die Wachen und nimmt Gale und dessen Kameramann als Geisel. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach Mallory. Nach langer Zeit endlich wieder vereint, brechen Mickey und Mallory aus dem Gefängnis aus. Die Kamera und der Reporter sind ihre ständigen Wegbegleiter. Doch auch für Wayne Gale endet die Geschichte nicht mit einem Happy-End ...

Oliver Stone`s Film zu beschreiben, fällt nicht gerade leicht. "Natural Born Killers" ist verstörend, brutal, zynisch und wie ein Tripp auf Drogen. "NBK" ist in vielen Ländern kontrovers diskutiert und wahrscheinlich der visuell eigenwilligste Film des Jahrhunderts. Mit unglaublicher Brachialgewalt erzählt Stone die Geschichte des Gangsterpaares, das mordend durch die Staaten zieht. Dazu benutzt der Regisseur wahrscheinlich alle Filmtechniken und Formate, die ihm jemals zur Verfügung gestanden haben. Er wechselt willkürlich zwischen Schwarzweiß und Farbaufnahmen, vermischt Realfilm mit Zeichentrick. Stone benutzt die unterschiedlichsten Filmformate (35mm, 16mm und Super 8 ) und schneidet alles mit der Rasanz eines Musikvideos zusammen. Keine Einstellung hält er länger als ein paar Sekunden. Viele Schauplätze werden in surrealem Licht ausgeleuchtet. Desweiteren benutzt Stone viele Perspektivwechsel und unkonventionelle Kameraeinstellungen.

Zynisch ist "NBK" vor allem wegen seinem Umgang mit der Sensationsgeilheit der Presse und der Beeinflussbarkeit der Menschen. Ein karrieregeiler Reporter sieht in den Killern seine Aufstiegschance und macht aus ihnen medienwirksam eine Fernsehsensation. Die Zuschauer ziehen natürlich mit und pushen die Mörder immer mehr zu Volkshelden und Idolen. Die Medienpräsens zieht immer weitere Kreise. Dort, wo Mickey und Mallory autftauchen, herrscht ein regelrechter Menschenansturm. Sogar eigene Fangruppierungen bilden sich und fordern auf Plakaten ihre eigene Hinrichtung ("Murder Me"). Stone treibt den Hype um die Serienmörder auf die Spitze, doch seine Kritik ist gar nicht so realitätsfremd.

In der heutigen Zeit scheint es nicht schwer zu sein, aus Nobodys verehrenswürdige Stars zu machen. An Beispielen wie Big Brother, Stefan Raab und Frau "Maschendrahtzaun" Zindler sieht man auf eindrucksvolle Weise, wie schnell Menschen und Sendungen Kultstatus erlangen können. Publicity, Fernsehauftritte und einige Sprüche reichen aus - wirkliche Fahigkeiten sind den Zuschauern in der Regel egal. Selbst ein Typ wie Zlatko wird zum Volkshelden, weil er sein Unwissen stolz zur Schau stellt und den dummen Menschen ein Gefühl der Überlegenheit gibt. Dass er eigentlich nur eine Witzfigur ist , spielt dabei keine Rolle - solange Geld und Image stimmen. In vielen Bereichen unseres Lebens kann man die Macht der Presse miterleben. Sobald ein Boulevardblatt ein Gerücht verbreitet, halten es viele Menschen für bare Münze. Das Image eines Stars kann so genau gesteuert und beeinflusst werden. Irgenwann ist jedoch der Exitus erreicht und es gibt keine Steigerung mehr. Dann werden schlaue Menschen neue Unterhaltungsshows konzipieren, die wieder Tabuthemen brechen. So wird es weiter und weiter gehen, denn die Sensationslust des Zuschauers steigt im selben Umfang. Irgendwann werden dann vielleicht Shows auftauchen, die als Einsatz das Leben fordern. Wir befinden uns in einem Teufelskreis, denn der Alltag wird langweiliger und wir wollen stetig härtere Unterhaltung ...

Diskussionen hat "NBK" besonders wegen seiner freizügigen Gewaltdarstellung und Brutalität ausgelöst. Der Film ist sehr realistisch inszeniert. Die Gewalt wird schonungslos gezeigt. Die Kamera hält immer voll drauf. Die drastische Darstellung führte schliesslich dazu, dass "NBK" u.a. für die Amokläufe einiger Schüler verantwortlich gemacht wurde. Der "Director`s Cut" ist natürlich ungeschnitten und 121 Minuten lang. Er beinhaltet ca. 3 Min. zusätzliches Material.

Die Besetzung von "NBK" ist ausgesprochen gut gewählt. Woddy Harrelson und Juliette Lewis verkörpern das sadistische Gangsterpaar glaubhaft. In weiteren Rollen spielen Tommy Lee Jones (Gefängnisdirektor), Robert Downey Jr. (Reporter) und Tom Sizemore (Polizist). Insgesamt gesehen sind alle Figuren in "NBK" völlig abgedreht. Während Harrelson und Lewis die Massenmörder sind, spielt Jones einen Gefängnisdirektor, der stets am Rande des Nervenzusammenbruchs ist. Robert Downey Jr. übernimmt die Figur des Reportes, der langsam durchknallt und letztendlich selbst Gefallen am Töten findet. Ähnlich ergeht es Tom Sizemore, dessen Figur ein sexgeiler Polizist ist, der selbst einige Unschuldige auf dem Gewissen hat.

Dazu kann man noch sagen, dass Natural Born Killers zurzeit mein absoluter Lieblingsfilm ist. Noch nie hat mich ein Film so sehr beeindruckt und gleichzeitig schockiert wie NBK.

Besonders zu empfehlen ist auch der Soundtrack, der mit Interpreten wie Nine Inch Nails, Juliette Lewis, Dr. Dre und Snoop Dog aufwarten kann und die kranke pseudo-surriele Stimmung des Filmes perfekt wiederspiegelt.
batpawn is offline   Reply With Quote