Thread: Die ideale Welt
View Single Post
Old 10.02.2009, 10:48   #31
Toni Cipriani
Registered User
 
Toni Cipriani's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Plauen
Posts: 3,301
Send a message via ICQ to Toni Cipriani
Das Problem dabei ist, dass ausnahmslos jeder der 6,4 Milliarden Menschen an Bord der Erde ein Recht auf Menschsein hat. Das heißt, jeder will es warm haben, jeder hat Hunger, jeder braucht ein Dach über dem Kopf. Da kann jeder einzelne noch so genügsam und selbstlos sein wie er will (ich handle btw. auch umweltbewusst). Betrachtet man die 6,4 Miliarden als Eins, so stellt der Mensch die Pest, Ebola, Malaria und... meinetwegen die Auswirkungen von Tschernobyl restlos in den Schatten.
Fakt ist: Solange es uns gibt, können wir nicht anders als unseren Planeten hemmungslos auszubeuten weil unser Selbsterhaltungstrieb immer noch über die Vernunft geht (siehe dazu Sigmund Freud - Das Es, Ich und Über-Ich). Die Welt ist schon seit hundert Jahren hoffnungslos überbevölkert. Das glich der 2. Weltkrieg etwas aus, doch die letzten zehn Jahre haben das locker wieder rausgeholt, wenn man sich mal die Bevölkerungszahlen der letzten 50 Jahre ansieht.
Toni Cipriani is offline   Reply With Quote