Thread: Musik
View Single Post
Old 08.01.2006, 20:09   #42
Showbiz
Ehrenmitglied
 
Showbiz's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: Aargau
Posts: 5,581
Zeitungsausschnitt 20 Minuten. Der Zeitungsausschnitt ist teills unenzifferbar und an den Rängern abgeschnitten. Ich versuche so gut wie möglich zu ersetzen:

Hip-Hop hat sich in der Musikindustrie so breit gemacht wie nie zuvor. Allerdings bedeutet die gesteigerte Beliebtheit nicht, dass sich die Qualität verbessert hat. Hip-Hop entwickelt sich rasant (Showbiz Anm: leider des Geldes wegen immer mehr zum schlechten), ist vielfältig und musikalisch facettenreich, doch es herrsch ein Mangel an Persöhnlichkeiten. "Seit dem Jahr 2000 sind vileciht gerade mal drei, vier grosse Persöhnlichkeiten auf der Bildfläche erschienen", klagte Fugees-Mitglied Pras kürzlich in Zürich. " Das hat natürlich auch seinen Vorteil für uns: den Platz der Fugees hat in den neun Jahren seit unserem Album niemand eingenommen."
Recht hat er: Viele Rapkünstler unterscheiden sich nur noch in Stimmlage oder Rapstil, inhaltlich erzählen die meisten mehr oder weniger dasselbe. Rar sind Persöhlichkeiten wie Kanye West, der Präsident George W. Bush kritisierte. Neben Mos Def und Talib Kweli darf man sich aus dieser Ecke im neuen Jahr auf neue Verse des radikalen Rappers Immortal Technique und der unvergleichlichen wortgewandten Jean Grae freuen.


Ich hoffe ich kann damit eine Diskussion anheitzen.

Eins noch an Toni: Let the Show beginn!
Showbiz is offline   Reply With Quote