View Single Post
Old 13.06.2010, 09:47   #1
Shirder
Comic Artist
 
Shirder's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Posts: 1,283
[Review] Medion P82012 Grafiktablett

Guten Morgen zusammen,
da sich einige für das Tablett interessieren, habe ich ein Review erstellt. Jetzt habe ich die Erlaubnis bekommen, dieses Thema zu eröffnen.

Also, wie im Titel schon gesagt geht es um das neue Grafiktablett von Medion.


Ich berichte nun von meiner Erfahrung, daher könnte einiges etwas abweichen. (ich besitze das Tablett erst seit 1 1/2 Wochen)

Also, mit 34€ ist das Tablett auf jeden Fall echt preiswert. Mitgeliefert sind: Ein Pen + Standfuß, Anleitung, Treiber-CD, Ulead PhotoImpact 12 SE und 5 Ersatzminen.
Nachdem man das Tablett per USB an den PC angeschlossen hat, kann man auch sofort loslegen. Da das Tablett aber ein 16:10 Format hat, bedarf es auf 4:3-Monitoren etwas Eingewöhningszeit. Zudem kann man es auch als Mauspad benutzen; die Maus ersetzt hier der Pen.
Das Tablett hat 29 Funktionsbuttons, davon 14 programmierbar (auf die will/kann ich jetzt nicht genauer eingehen, da ich das Tablett wie gesagt noch nicht lang besitze)
Dazu lässt dich die Kunststoffoberfläche hochnehmen, um Vorlagen zum Abpausen darunterzulegen. Das funktioniert allerdings nur bedingt auf einem 4:3 Monitor, da das Bild nach oben verzieht. Außerdem bleibt sie manchmal an den Händen haften.
Der Pen hat 2 Tasten: Eine für Rechts-, die andere ist glaub ich eine Linksklicktaste. Betrieben wird er durch eine AAA-Batterie. Die Bewegungen des Pens werden noch in Höhe von etwa 1 1/2 cm wahrgenommen.
Allerdings gibt es auch negatives zu berichten:
Die Funktionstasten sind zu nah am Zeichenfeld, sodass man oftmals aus Versehen auf die Tasten drückt.
Außerdem fehlt ein Anti Rutsch-Belag, sodass beim Zeichnen das Tablett oft wegrutscht. Jedoch tut es auch ein kleines, handelsübliches Anti Rutsch-Netz.
Zusammengefasst:
Positiv
+ Geringer Preis
+ Umfangreiches Paket
+ Viele einstellbare Funktionen
+ Kann Maus und Tastatur ersetzen
+ Unkompliziert
+ Hochnehmbare Oberfläche


Negativ:
- 'Tasten' zu nah am Zeichenfeld
- Keine Anti Rutsch-Pins


Fazit: Für den kleinen Preis hat das Tablett ordentlich was drauf. Man mag vielleicht lachen, wenn es mit Geringpreis aus dem Aldi kommt. Ich kann zwar keinen Vergleich mit einem Wacom-Tablett aufstellen, dennoch kann ich sagen, dass das Medion P82012 für Profis und für Einsteiger gleichermaßen geeignet ist. Wer die Chance auslässt, ist selbst schuld.

Ob das Tablett noch zum Verkauf steht, weiß ich nicht. Aber ich denke/hoffe mal, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt, da ran zu kommen

Habe fertig!
__________________
http://www.imagebanana.com/view/r5e71xv5/Youarentsupposedtoreadthisactually.png

POTENTIA SINGVLARIS COMPONET
Windows 7 Home Premium 64-Bit|AMD FX-8120|16 GB DDR3|Geforce GTX 760

Last edited by Shirder; 13.06.2010 at 13:39. Reason: Review wird mit V geschrieben Mönsch^^ / *4:3
Shirder is offline   Reply With Quote