View Single Post
Old 14.08.2005, 13:06   #26
LeoN
The living Undead
 
LeoN's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Posts: 347
Quote:
Originally Posted by 12H
... Wenn man sich umbringt, verliert man so einiges. Seine Freundin, Familie, GTA ...
also, ich glaube, MAN SELBST verliert mit dem tod sowieso alles, aber eigentlich auch gar nichts, denn man ist ab da tod und es gibt nichts mehr... also nochmal, wenn man stirbt kann es einem wurscht sein wen man verliert, das geht nunmal nicht anders, und wenn man tod ist stört es sowieso nicht ob man die leute verloren hat oder nicht, man merkt es sowieso nicht.

ich denke, es ist eher genau anders herum, die menschen um dich herum verlieren DICH, und das ist z.b. der punkt, warum ich nicht den selbstmord wählen würde. man fügt, denke ich, einer menge menschen sehr große schmerzen zu, und wenn man z.b. jemanden liebt, und diesen nicht verletzen will, dann würde man es in der grausamsten art und weise tun... wenn einer schon mal eine wichtige person verloren hat, kann er das sicherlich nachvollziehen, denn man hat selbst die erfahrung gemacht wie es ist einen menschen zu verlieren

ich würde auch den weg des suizids nicht wählen, weil ich angst hätte, das es hinterher doch viel schlimmer ist, falls man überlebt... es klingt vielleicht dämlich, aber was ist wenn mein fenstersturz (für mich die einzige variante, da ich schon immer mal fliegen wollte) voll in die hose geht? dann ist man ein querschnittsgelähmter im rollstuhl mit überweisungsschein für die psychatrie (im schlimmsten falle natürlich). toll, was hat man da denn davon? natürlich würde ich sofort versuchen mich wieder umzubringen, doch das wird dann schon schwieriger mit dem rollstuhl aus dem fenster zu fallen

das ist kein scherz! eine freundin von mir wollte sich auch schon das leben nehmen und ist aus dem fenster gesprungen, und hat überlebt.

Last edited by LeoN; 14.08.2005 at 22:14.
LeoN is offline   Reply With Quote