View Single Post
Old 14.08.2005, 01:41   #21
Mrs.GTA3
Lifeless Soul
 
Join Date: Jul 2002
Location: Annweiler
Posts: 194
Send a message via ICQ to Mrs.GTA3 Send a message via MSN to Mrs.GTA3
Manche Leute hatten es im Leben nicht so leicht ,wie die ganz grosse Masse. Sei es Eltern die einen nicht beachten, sei es Geschwister die sich an kleinen Geschwister auslassen , sei es einfach die Lehrer die es dir schwermachen einmal durchzuatmen , manche Familien sind Arm , manche haben ihre geliebten bei einem Anschlag/Unfall und sonstiges Verloren oder es ist einfach schlichtweg das Soziale Umfeld (man nimmt einfach mal Jugendliche die andre Jugendliche rein wegen dem Objektiven runtermachen, okay sowas gibts auch in der 'Erwachsenenwelt').
Einige sehen keinen Ausweg mehr dadrin und sehen nur einen langen Tunnel, voller Schmerz, kein Licht, kein Ausweg , keine Hilfe und dann kann es passieren.
Es kann für die Menschen ein einfacher normaler Tag sein und dann kommt was hoch, passiert was und die Welt dreht sich nichtmehr.
Manche planen es Jahre, manche planen es Monate , manche planen es auch nur Wochen , verhalten sich zu den andren Menschen / Freunden / Familienmitgliedern ganz normal , als wäre nichts besonderes.
Deswegen ist es genau für diese Menschen eine Schocksituation und können sich nicht erklären wieso dies passiert ist.
Bei vielen ist es einfach ein normales Thema , für manch andre Personen ein reines Puzzel bis man rausfinden kann , wieso und weshalb.
Wer die wahre Liebe fühlt (und keine Pubertären Dinge erlebt) , der weiss wie schmerzlich eine Trennung sein kann , sie kann auch tötlich enden.
Wir sind alle tickenden Zeitbomben, jeder von uns hier , könnte , im richtigen Moment, die Gefühle, keine Angst und dir wäre alles egal. (Was nicht egoistisch sein muss)

Die meisten Menschen können es nicht "verstehen" , da sie selbst niemals in einer schwierigen Lage gewesen sind, für manche sind die Probleme andere nicht so schlimm, es gibt Mädchen die ein Problem habe, da sie nicht zu einer Gruppe dazugehören , für andre ist dies das kleinste Problem ,da sie Stress mit ihren Eltern hat, aber ein Problem ist ein Problem , sonst würde es uns nicht jucken.

Ich finde Menschen stark, (ok alle Menschen) aber spezifisch nur Menschen ,die keinen mehr haben , keine Freunde, keine Familie , keine Arbeit , kein Erfolg und immernoch lebensglücklich Leben. Es gibt auch Leute die teilweise nur eine Familie haben und damit lebensglücklich Leben können , obwohl sie sich kaum was in der heutigen Deutschen Gesellschaft was leisten können. Das es Armut in Deutschland gibt, müsste spätestens bei Hartz IV jeder wissen.

Es gibt in meinen Augen kein Schön - Hässlich , Richtig - Falsch , Perfekt - Imperfekt , es sind nur Worte, in diesem Jahrtausend werfen viele Wörter raus , ohne den Sinn und sich denn Gedanken zu machen , eine Macht aus der Gesellschaft, wo ich sicherlich keinen Wert sehe.
Wer sagt den , das dies Schön ist?

Zu dem Thema Tod zurück zukommen , wenn ich sterbe , ist der Moment gekommen ,das ich gehen sollte, wieso Angst vor dem Tod entwickeln? Es kann das schönste sein, es kann schrecklich sein.

Ich war dem Tod schon öfters sehr nah, man nimmt das ich bei Rammstein dabei war, nicht direkt (war im Bauch meiner Mutter) , wir sind 10 Minuten vorm dem Umglück noch in der Gegend gewesen wo das Flugzeug reingeprallt ist. Nach meiner Geburt , hatte ich erstmal eine Lugenentztüngung , dort hatte ich gewiesser Massen keine Erinnerungen dran.
Kanu fahren in Frankfreich ich war 12-13 ? , beinah ertrunken , mich wieder wach am Ufer gefunden, in den Momenten, als ich unter Wasser bewusst war, wusste ich , entweder isset nun aus, oder du kämpfst , die Nahtod beschreibung hier hinzuschreiben, würde noch viel mehr Text rausspucken lassen.

Ansonsten ich war oftmals (anscheinend) ein Kind der Traurigkeit. Da ich alles aus meiner Kindheit vergessen hab und die "Jugendliche" Zeit irgendwie manche Dinge "vergessn" hatte, Puzzle ich diese schon eine Lange Zeit zusammen.
Ansonsten bin ich bis NUN HIER gekommen (mit meinem Leben) , also überleb ich auch den Rest.
Ich hatte oftmals die Chance , mir was anzutun , ich hab manchmal die Chance genutzt und zu Dumm bin ich sicherlich nicht.
Ein ganz normaler Tag, Abendzeit ich meinte ich gehe ins Bett , keiner ahnte was , ich schluckte mich mit Tabletten voll (nein keine Vitamin C) und legte mich in mein Bett , da klingelte mein Telefon , es war mein bester Freund , der mich fragte was los sei... danach fing unsere "Beziehung" erst richtig an, ich sahs da , hatte gerade eine Träne vertropft , rief er an und fragte "Wieso ich weine" , wir hatten eine Bindung.
Es war einer von mehreren Versuchen.
Wie ich oben gesagt hab , ich bin nun bis JETZT gekommen, nun geb ich sicherlich nichtmehr auf.
Der Grund, die ersten 3 Punkte im Anfangstext, u.a noch andre Dinge.
__________________
Eine Diskussion bassiert auf dem ,das jeder seinen Standpunkt dem anderen näher bringen möchte. Sein Standpunkt sieht man selber als der Richtige, dem gegenüber sieht man sein Standpunkt gerne als Falsch an.
Mrs.GTA3 is offline   Reply With Quote