View Single Post
Old 27.02.2009, 19:44   #9
-Anti-
DS
 
-Anti-'s Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: Hannover
Posts: 2,780
Send a message via ICQ to -Anti-
Quote:
Originally Posted by Valkyr View Post
Hardcore ist doch ein ganz normales Wort der englischen Sprache. Seit wann kann man sowas denn als Markenname eintragen, wenn es für so vieles benutzt wird?
Genau das frage ich mich auch...

Auf SVZ gehen jedenfalls wieder Kettenbriefe rum mit der Bitte eine mail ans Deutschen Markenamt zu schreiben. (siehe Chezys Link)

@Tommy Vercetti:
Hast du schonmal darüber nachgedacht, dass Linksextreme im Gegensatz zu Rechtsextremen nicht Faschismus, Diktatur und Genozid verherrlichen?
...und so wie es sich anhört, setzt du Punks mit Linksextremen und Linksextreme mit Leuten die Hardcore hören gleich (und Punks und Hardcorehörer wahrscheinlich auch).

Ich kann jedenfalls darauf verzichten als Nazi bezeichnet zu werden, wenn ich sage, dass ich unter anderem Hardcore höre.

aber mal was anderes: Ich würde vorschlagen aus diesem Thread einen allgemeinen Rechtsextremismus/Nazi-Thread zu machen?

Womit ich auch gleich beim Thema wäre.

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, soll der alljährliche Naziaufmarsch zum 1. Mai dieses Jahr in Hannover stattfinden.
Der Aufmarsch soll in der Innenstadt am ZOB starten, am Klagesmarkt (wo jährlich die 1. Mai Kundgebung stattfindet) vorbeiführen und dann nach Linden (traditionelles Arbeiterviertel -> Rotes Linden) führen. Dieser Aufmarsch ist sogesehen eine reine Provokation. Eine Gegendemonstration mit dem Ziel den Naziaufmarsch schon am ZOB zu umzingeln wurde schon verboten; wird jedoch wahrscheinlich trotzdem stattfinden. (z.B. sagte Oliver Förste von der Linken, dass "seine Partei bei der geplanten Umzingelungsdemo mitmachen werde").
Im Vorfeld fanden auch schon mehr als 10 Gegendemonstrationen und Kundgebungen statt.
Naziaufmarsch 1. Mai 2009 in Hannover

Das Hauptziel ist also den Naziaufmarsch komplett zu verhindern oder wenigstens zu erreichen, dass die Nazis es nicht schaffen nach Liden zu marschieren (dazu müssten sie über eine Brücke, die über den Grenzfluss nach Linden führt und auch besetzt werden soll).

Mich würde interessieren, wie ihr zu dem Thema ziviler Ungehorsam oder Einsatz von Gewalt steht um die NPD, Frei Nationalisten etc. daran zu hindern am 1. Mai ihre geplante Route zu gehen.
-Anti- is offline   Reply With Quote