View Single Post
Old 28.09.2009, 14:42   #1
Sam Fisher
Weibmaster
 
Sam Fisher's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Berlin
Posts: 1,091
Deutschland nach der Wahl

In Anlehnung an Tonis Thread "Deutschland vor der Wahl", bin ich mal so frei. Meinetwegen können die Threads auch gern umbenannt und zusammengeführt werden, ist mir wurscht.

Mein Fazit zur gestrigen Wahl: Die klaren Verhältnisse, die sich so viele so laut gewünscht haben, haben wir nun eindeutig. Hoffentlich ist auch jedem, der diese Geister gerufen hat, klar, dass er sie in den nächsten vier Jahren auch nicht mehr los wird. Ich mag die Leistungsgesellschaft, auch den Kapitalismus im positiven Sinne. Wer viel leistet, soll auch viel bekommen. Schwarz-gelb wird aber genau diese Erwartungen der Leistungsträger nicht erfüllen. Wieder einmal. Leistungsträger und Unternehmer ist nicht das Gleiche. Die schwarz-gelben arbeitnehmenden Wähler glauben, dass durch die Schaffung von Privilegien für ihre Arbeitgeber die eigenen Jobs sicherer werden. Das Gegenteil wird der Fall sein. Wir haben uns gestern vom Kündigungsschutz verabschiedet. Das wird zu immer mehr Existenangst führen. In absehbarer Zeit wird der erste schwarz-gelb-Wähler der "flexiblen Anpassungsmöglichkeit an die Marktsituation" seines Chefs zum Opfer fallen. Er sollte dann sehr, sehr bescheiden und vor allem ruhig bleiben!

Und was unsere Portemonaies betrifft: keiner von euch oder euren Eltern wird in den nächsten vier Jahren mehr netto vom brutto, bzw. überhaupt mehr vom Einkommen übrig haben, als heute. Angie war schlau genug, die Steuersenkungsversprechen nicht selbst herauszuposaunen, sondern dies ihren beiden Hampelmännern, Seehofer und Westerwelle, zu überlassen. So werden die beiden in den nächsten Jahren auch den Großteil der Prügel einstecken.

Und btw Leute, hebt eure Schulbücher auf, falls ihr später noch mal irgendwo das Wort "Datenschutz" lesen wollt.
__________________

Sam Fisher is offline   Reply With Quote