GTAinside.com Foren

GTAinside.com Foren (http://forum.gtainside.com/index.php)
-   Hard- & Software (http://forum.gtainside.com/forumdisplay.php?f=80)
-   -   Genaue PC Informationen (http://forum.gtainside.com/showthread.php?t=22624)

AC Design 23.04.2006 13:28

Also als erstes die GRafikkarte, die ist nämlich scheiße....und das Motherboard...naja ich kenn es nicht...da muss dir ein anderer helfen.. :rolleyes:

Don Künzello 23.04.2006 13:54

Quote:

Originally Posted by AC Design
Also als erstes die GRafikkarte, die ist nämlich scheiße....und das Motherboard...naja ich kenn es nicht...da muss dir ein anderer helfen.. :rolleyes:

Bei der GraKa weiß ich das die nicht viel taugt. Ist ja schließlich eine Standart-Radeon. Aber ich glaube kaum das nur das wechseln der Grafikkarte nötig ist.

MfG

Don Künzello

SADIC 23.04.2006 13:56

Ok, mal eine kleine Aufstellung guter Komponenten:

Als CPU würde ich, da du nicht so viel Geld ausgeben willst, schon zu einem Athlon 64 (Sockel 939) raten. Intel hat mehr Mhz, ist aber nur bei Videobearbeitung, Grafikdesign etc. schneller, beim Spielen ist AMD deutlich besser, und der A64 hat auch trotzdem noch genug Leistung für die normalen Bearbeitungsprogramme (Foto, Video, was du willst). Ein X2 wäre toll, aber 1. sind die anständigen teuer und 2. sind sie sehr inkompatibel zu vielen Software-Produkten (CoD2 läuft z.B. nicht auf Dual-Core). Kann man alles beheben, aber es ist umständlich und für den normal-zocker nicht notwendig. (Glaubt mir, ich weis wovon ich rede, ich hab so einen *g*)

Die CPU spielt allerdings nicht mehr die größte Rolle. Das wichtigste ist die Grafikkarte, um alle neuen Spiele spielen zu können. Wenn amn zukunftssicher anlegen will ist eine nVidia Geforce 7800 Gt oder höher schon von Nöten, natürlich PCI-E.

Mainboard kommt darauf an was du brauchst. Hier nimmt sich die Leistung im Endeffekt nicht viel. Ich würde aber schon S-ATA2 und Sound-on-Board haben wollen.

Arbeitsspeicher ist eigentlich egal. 333'er tuts noch. 400'er wäre besser. DDR2 bringt nichts weil kein CPU es unterstützt (noch nicht). Hier muss man eigentlich nur auf folgendes achten: Mind. 1GB, nur 2 Riegel und mind. CL-2.5.

Alles andere ist egal, wobei eine S-ATA2-Festplatte nicht schlecht ist, wenn mans e noch haben wöllte.

Mal ein Beispiel PC:

AMD Athlon 64 3700+ OPGA, E4 Stepping, "San Diego" ~ 198,00 €
http://www.alternate.de/html/product...?artno=HHDA25&

Arctic-Cooling Freezer 64 Pro ~ 16,00 €
http://www.alternate.de/html/product...?artno=HXLC02&

Asus A8V-E SE ~ 74,00 €
http://www.alternate.de/html/product...TechData=true&

Club3D GF7900GT ~ 299,00 €
http://www.alternate.de/html/product...TechData=true&

MDT DIMM 2 GB Kit DDR400 ~ 192,00 €
http://www.alternate.de/html/product...?artno=IBIDU7&

Ergibt 779€. Man kann auch noch billiger kommen, aber man solte nicht zu viel sparen. Kauf einmal gut oder zweimal schlecht.

Don Künzello 23.04.2006 14:01

Ganz genau so hab ich mir eine Beratung vorgestellt. Respekt.

Also das einzigste wo ich noch überlege ist, ob ich wirklich mir einen AMD CPU kaufen soll oder doch bei meinem Intel bleibe. Aber sonst klingt das was du geschrieben hast alles sehr vernünftig in Sachen Leistung und Preis.

MfG

Don Künzello

ActiveV1 23.04.2006 14:09

Quote:

Originally Posted by Don Künzello
Naja das ist ja wieder ein 3700er Chip. Da haben wir ja schon festgestellt das der nur auf 2.2Ghz läuft. Da komme ich mit meinem 2.8Ghz Intel Pentium 4 schon weiter.

Der Perfekte PC wär ein günstiger Intel oder AMD mit 3.6 -3.8Ghz, 1024-2048MB Arbeitsspeicher und einer GraKa mit 256MB oder 512MB Speicher.

Mal schauen wo ich soetwas finde.


MfG

Don Künzello


/Edit: Könnte mir mal jemand in einem kurzen, verständlichen text sagen was genau ein SLi-System bringt?


Also, der Chip läuft zwar mit 2.2 GHZ, aber er rechnet wie ein vergleichbarer Pentium 3,7 Ghz CPU.
Also, AMD CPUs sind mehr für spiele geeignet.
Und Intel mehr für Office Anwendungen

Mfg
Simon

SADIC 23.04.2006 14:13

AMD <-> Intel ist immer so 'ne Sache. Die einen schwören auf das, die anderen auf das. Im Endeffekt ist es jedem selbst überlassen, was er nimmt, oder was er besser findet. mit Intel würde sich dann nur CPu und boadr ändern:

Intel® Pentium® 4 Processor 640 Boxed, FC-LGA4, "Prescott" ~ 219,00 €
http://www.alternate.de/html/product...?artno=HPEI92&

Asus P5GPL-X ~ 74,00 €
http://www.alternate.de/html/product...?artno=GPEA36&

Aber ich muss sagen, dass ich mich mit Intel-Teilen nicht so auskenne. Vor allem bei den Chipsätzen mangelts.

Don Künzello 23.04.2006 14:14

So ein Problem hät ich noch. Passt der Arbeitspeicher-Riegel den SADIC gepostet hat wirklich auf mein Board. Da steht nämlich nicht was es für eine Art ist; ob SDRAM oder sonstiges.

MfG

Don Künzello

/Edit: Wie viel Ghz hat der CPU den du gepostet hast, SADIC?

SADIC 23.04.2006 14:15

Das ist DDR 400. Passt, und MDT geht auch gut ab.

GT-Racer 23.04.2006 17:22

Quote:

Originally Posted by Xp Design
Bevor ich mir so einen Schrott, auf gut Deutsch, hole. Kauf ich mir lieber ein zweites Mal meine 6800GT. Diese abgespeckten Karten machen garnichts her, möglicherweise noch passiv gekühlt. Daran hat man keine Freude, nur Frust und Enttäuschung. Als damals die GeForce FX5200 mit DX9 und SM2.0 rauskam wurde viel Trubel drum gemacht, aber selbst eine GF4 Ti 4200 war deutlich schneller. Alles nur weil nVidia die FX5200 dermaßen abgespeckt hat, wie die aktuellen Office-Karten á la 6200 und 7600.

das mit schortt ist ansichtssache. wenn man immer uptodate sein will was spiele betrifft, aber man spielt nicht unbedingt auf höchsten details, dann reicht eine 7600gt. sag mir was an der 7600gt so schlecht ist, und ich lasse dihc in frieden :D ^^
ich habe mir selbst 100e tests durchgeles betreffend dieser karte, und spätestens bei den benchmarks seht man: die 7600gt ist der x1600xt überlegen. auch im übertaktungspotenzial ist die 7600gt recht gut, wobei ich vom +bertakten vor der garantiezeit abraten würde.
die 6800gs ist des weiteren nur in den pixel pipüelines und im vertex shader LEICHT abgespeckt, hat daf+r aber wiederrum einen höheren GPU takt als die 6800gt. durch diesen takt gleicht die 6800gs die niedrigere anzahl an pixelpipelines wieder leicht aus. auserdem wird meines wissens nach die 6800GT nicht mehr hergestellt.

Ps: BEIDE karten sind aktiv und nicht passiv gekühlt, und die 7600gt soll sehr leise sein. selbst habe ich es noch nicht getestet

....@ topic. der prozessor den sadic gepostet hat , ist ein athlon 3700+, welcher theoretisch mit 2.2 ghz taktet. doch er kann durchaus mit einem 3.2 oder gar 3.4ghz prozessor von intel Pentium mithalten.

der andere von intel weis ich nicht wieviel der hat. müsste ich mal schauen, oder sadic sagts dir ;)

SADIC 23.04.2006 17:42

Oh Satan, es gibt immernoch menschen die an Benchmarks glauben! laut den benchmarks ist die X800 auch schneller als die 6800GT, aber im im richtigen Spiel-Test ist se absolut unterlegen.
Das Taktungspotential der 7600 möchte ich auch anzweifeln, sie hat ganze 8 Pixelpipelines weniger als die 7800, und hat dafür einen höheren Takt. Das bringt nichts außer mehr Wärme, den Pxelpipelines haben eine sher viel höhere Bedeutung als der Takt. Vom Takt her war die 6600GT der X800 auch überlegen.

GT-Racer 24.04.2006 14:05

naja... ich sagte ja, die 6800gs gleicht das mit dem höheren takt LEICHT aus. ich sagte nicht, dass die kompletten 4 pipelines somit unwichtig werden.

und es ist mir auch klar dass die 7800 schneller ist als eine 7600. ist irgendwo auch logisch, oder? ^^ und jetzt komm nicht wieder mit dem vergleich zwischen ti4200 und fx5200. ich hatte selber ne ti4200 mit 128 und zuvor eine mit 64 mb. ebenfalls klar: eine karte mit 24 pipelines ist deutlich schneller als eine karte mit 16 pipelines. alledings kan sich ja nicht jeder eine 7800 leisten, oder?
da ich mir damals die 6800gt nicht leisten konnte griff ich zur 6600gt. aktuellste spiele auf maximalen details. die 6600gt ist genau wie damals wie die ti4200 der VW unter den grafikkarten ( kurz: eine volksgrafikkarte ).

das mit den benchmarks sind wieder mal nur theoretische werte. es ist klar, dass die meisten benchmarks auf nvidia optimiert wurden, und somit eine billige nvidia eine mittelklasse ati THEORETISCH schlägt.
es kommt immer ganz auf das spiel an, welcher karte die schnellere ist.

naja... aber wenn du meinst dass ich die benchmarks für voll nehme bleibt dir das alles überlassen. ich weis es jedenfalls besser was ich glaube und was nicht ;)

SADIC 24.04.2006 20:42

Nein. Es gleicht sich nicht aus. So viel macht der Takt nicht aus, sonst würde man ja auch keine Grafikkarten mit mehr Pipelines bauen sondern mit höherem Takt.

Quote:

und es ist mir auch klar dass die 7800 schneller ist als eine 7600. ist irgendwo auch logisch, oder? ^^ und jetzt komm nicht wieder mit dem vergleich zwischen ti4200 und fx5200. ich hatte selber ne ti4200 mit 128 und zuvor eine mit 64 mb. ebenfalls klar: eine karte mit 24 pipelines ist deutlich schneller als eine karte mit 16 pipelines. alledings kan sich ja nicht jeder eine 7800 leisten, oder?
da ich mir damals die 6800gt nicht leisten konnte griff ich zur 6600gt. aktuellste spiele auf maximalen details. die 6600gt ist genau wie damals wie die ti4200 der VW unter den grafikkarten ( kurz: eine volksgrafikkarte ).
Was hatte das jetzt damit zu tun? Es ging ums Taktungspotential.

zu den Benchmarks kann ich nur sagen: Lies meine Beiträge richtig. Du verdrehst alles.

PS: Wieso kommst du mit benchmarks wenn du denen nicht glaubst?

GT-Racer 24.04.2006 21:18

weil kich eigentlich klar machen wollte, dass die karte schneller ist als gedacht. des weiteren achte ich WENN dann auf die FPS bei spielen, und nicht auf die Punkte bei 3d mark oder so.

wenn du meinst ich verdrehe alles, dann drücke dich deutlicher aus. nach der schule bin ich zu faul einen beitrag mehrmals durchzulesen :D

und: ich sagte IMMERNOCH nicht dass der takt alles ausgleicht, aber einen kleinen teil weider gut macht. -.-..

ich hoffe endlich ist peace. ^^


All times are GMT +1. The time now is 03:07.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.