GTAinside.com Foren

GTAinside.com Foren (http://forum.gtainside.com/index.php)
-   Dichter & Denker (http://forum.gtainside.com/forumdisplay.php?f=90)
-   -   Die ideale Welt (http://forum.gtainside.com/showthread.php?t=36993)

yakuza90 03.02.2009 16:48

Es gibt ja nun mehere Weltordnungen. Auch wenn ich kein Experte bin würde ich die 2 Hauptarten als Sozialismus auf der Linken Seite und Liberalismus auf der rechten Seite nennen.

Sozialismus, welchen ich als leichter umsetzbaren Kummunismus verstehen würde, beschreibt das absolute Leben mit Integration in die Gesellschaft, wobei diese über dem Individuum steht.
Liberalismus werte ich dagegen, als totale unabhängigkeit des individuums Gegenüber seiner Umwelt. Die absolute Freiheit.

Beide Maximen hat der Mensch wie Veranlagungen in sich. Beide schaden ihm, sollten sie extrem ausgeübt werden (was man geschichtlich belegen kann).

Im Moment befindet sich die Welt noch in einem Zustand dazwischen, der sich aber in beiden Punkten unterschiedlich, vermischt, spezialisiert.

Z.B. haben wir in Amerika sogenannte Neo-Konservative an der Macht, welche auf der einen Seite für die Freiheit des Individuums jubeln, auf der anderen Seite einer Frau die Abtreibung verbieten! Sie wirken ähnlich wie die katholische Kirche (man berücksichtige die Zusammenarbeit) und machen einen bedrohlichen Eindruck auf mich.

Ansonsten leben wir hier in Europa und Amerika mit einem politisch sehr gemäßigten Klima, welches sich kaum noch verbessern kann (eher verschlechtert). Idealer kann es kaum sein!

BigBrujah 06.02.2009 20:36

Ich frage mich warum für die meisten hier finden, dass die "ideale Welt" einheitlich für alle sein sollte. Eine Sprache, eine Kultur, eine Religion, eine Politik. Ich denke man sollte in der perfekten Welt viele Kulturen und Regierungsformen haben. Schließlich sind die Menschen nicht gleich sondern verschieden. Damit es für alle gleich gut ist brauch jeder was anderes, weil nicht alle die selbe Sache gut finden. Wenn es nun alle erdenklichen Staatsformen und Religionen auf der Welt verteilt gäbe, und nicht dass z.B. Demokratie nur in den "reicheren" Länder herrscht und die anderen in den ärmsten sondern dass jede Staatsform gleiche Chancen hat. Nun kann sich jeder Mensch aussuchen wie er leben möchte, er geht dahin wo er meint sein Leben verbringen zu können wie er es will und ist glücklich. Klar kann es da zu Konfrontationen kommen, Leute die Krieg wollen zwischen den verschiedenen Mächten und eine große draus machen wollen, aber es wird genauso welche geben die dagegen kämpfen.
So wird sich mit der Zeit ein Gleichgewicht bilden, ein Optimum.
Die Menschheit sollte nicht als eine Macht funktionieren um alles so zu verändern wie sie es will. Sie sollte sich treiben lassen und sich anpassen und entwickeln. Die Evolution machts besser als die Menschheit. Wir sollten uns ein Beispiel nehmen.

Meine Meinung.

Toni Cipriani 07.02.2009 13:09

  • keine Menschen
  • alles grün und voller Tiere
  • sollte eine Rasse in 50 Mio. Jahren meinen, den Primaten spielen zu müssen, kommen Marsmenschen und pusten sie wieder um

So einfach ist das.

Death Row 07.02.2009 13:52

Quote:

Originally Posted by Toni Cipriani (Post 471765)
  • keine Menschen
  • alles grün und voller Tiere
  • sollte eine Rasse in 50 Mio. Jahren meinen, den Primaten spielen zu müssen, kommen Marsmenschen und pusten sie wieder um

So einfach ist das.

Totale Zustimmung meinerseits.

ShakMouth 07.02.2009 16:01

Quote:

Originally Posted by Toni Cipriani (Post 471765)
  • keine Menschen
  • alles grün und voller Tiere
  • sollte eine Rasse in 50 Mio. Jahren meinen, den Primaten spielen zu müssen, kommen Marsmenschen und pusten sie wieder um

So einfach ist das.

Macht doch den Anfang und verbrennt euch.

@Topic: erm mir fällt nix ein, ausser das WoW kostenlos sein sollte

Valkyr 07.02.2009 16:44

Quote:

Originally Posted by Toni Cipriani (Post 471765)
  • keine Menschen
  • alles grün und voller Tiere
  • sollte eine Rasse in 50 Mio. Jahren meinen, den Primaten spielen zu müssen, kommen Marsmenschen und pusten sie wieder um

So einfach ist das.

Also fängst du jetzt an wichtige Leute umzulegen und dann dich selber?

Death Row 07.02.2009 22:38

Quote:

Originally Posted by ShakMouth (Post 471787)
Macht doch den Anfang und verbrennt euch.

Quote:

Originally Posted by Valkyr (Post 471796)
Also fängst du jetzt an wichtige Leute umzulegen und dann dich selber?

Dafür ist es doch wohl viel zu spät. Wer kam eigentlich auf diese idiotische Idee "Mensch"?!

Clem_91 07.02.2009 23:53

Quote:

Originally Posted by Death Row (Post 471843)
Dafür ist es doch wohl viel zu spät. Wer kam eigentlich auf diese idiotische Idee "Mensch"?!

Der liebe Gott?

Topic: Ich vertrete die Meinung von BigBrujah. Gäbe es nur eine Sprache, eine Kultur, nur Atheismus wär das gar nicht Mal so ideal.

ShakMouth 08.02.2009 09:32

Quote:

Originally Posted by Death Row (Post 471843)
Dafür ist es doch wohl viel zu spät. Wer kam eigentlich auf diese idiotische Idee "Mensch"?!

Na und, wenn euch Menschen nicht gefallen tötet uns alle und schlussendlich euch selber. Man merkt ihr nicht wie primitiv ihr euch hier hinstellt.
Ich krieg langsam das Gefühl ihr sagt das nur das ihr eine unglaublich "krasse" Darstellung habt und man euch als unglaublich kluge Menschen sieht.

Meine Meinung:

F.A.I.L

Pate 2 08.02.2009 09:39

Also ich gehe, ganz waghalsig, davon aus, dass ich etwas verurteilen und nicht gut finden kann, ohne es direkt auszulöschen. Das hat auch etwas von Toleranz zu tun, genau wie Meinungen zu akzeptieren, die vielleicht nicht mit der eigenen übereinstimmend sind.

Die Evolution ist Schuld ! Ich würd ja alle Lebewesen bis zum Ursprung allen Lebens auslöschen, aber man will mir keinen Waffenschein ausstellen und ich bin leider ein sehr gesetzestreuer Bürger.

Death Row 08.02.2009 11:57

Quote:

Originally Posted by Pate 2 (Post 471876)
Also ich gehe, ganz waghalsig, davon aus, dass ich etwas verurteilen und nicht gut finden kann, ohne es direkt auszulöschen. Das hat auch etwas von Toleranz zu tun, genau wie Meinungen zu akzeptieren, die vielleicht nicht mit der eigenen übereinstimmt sind.

Die Evolution ist Schuld ! Ich würd ja alle Lebewesen bis zum Ursprung allen Lebens auslöschen, aber man will mir keinen Waffenschein ausstellen und ich bin leider ein sehr gesetzestreuer Bürger.

So sieht es nun einmal aus.

Quote:

Originally Posted by Mr. FailOr
Na und, wenn euch Menschen nicht gefallen tötet uns alle und schlussendlich euch selber. Man merkt ihr nicht wie primitiv ihr euch hier hinstellt.
Ich krieg langsam das Gefühl ihr sagt das nur das ihr eine unglaublich "krasse" Darstellung habt und man euch als unglaublich kluge Menschen sieht.

Meine Meinung:

F.A.I.L

Ähm.. genau.

Quote:

[...] Ich krieg langsam das Gefühl ihr sagt das nur das ihr eine unglaublich "krasse" Darstellung habt und man euch als unglaublich kluge Menschen sieht. [...]
Ja, ja und nochmal JA! Stimmt's, Toni? Ich versteh' zwar nicht wieso, aber die Darstellung find' ich toll! Wieso auch einfach eine andere Meinung vertreten, wäre ja viel zu einfach.

Quote:

Na und, wenn euch Menschen nicht gefallen tötet uns alle und schlussendlich euch selber.
Quote:

Originally Posted by Mr. Unglaublich-Klug
Dafür ist es doch wohl viel zu spät

.. Denk' doch nur einmal an die ganzen Dinge, welche der Mensch auf der Erde angestellt hat, so einfach kuriert sich keiner davon aus, auch nicht unsere ach so geliebte Erde.

Quote:

Man merkt ihr nicht wie primitiv ihr euch hier hinstellt.
Primitiv? Natürlich, wir sind doch auch Menschen. Was verlangst du von uns? Etwa..

Quote:

unglaublich kluge Menschen
..zu sein?

ShakMouth 08.02.2009 18:11

Mh, wie nett, jetzt sprichste mich also schon als Mr.FailOr und Oberklug an, woah.

//Edit: Oh, das Oberklug war Eigenlob.

Eigenlob stinkt! :D

yakuza90 08.02.2009 20:19

Quote:

Originally Posted by Toni Cipriani (Post 471765)
  • keine Menschen
  • alles grün und voller Tiere
  • sollte eine Rasse in 50 Mio. Jahren meinen, den Primaten spielen zu müssen, kommen Marsmenschen und pusten sie wieder um
So einfach ist das.

Was für ein Selbswertgefühl!!!!!

Quote:

Originally Posted by ShakMouth (Post 471787)
Macht doch den Anfang und verbrennt euch.

Totale Zustimmung meinerseits.

Quote:

Originally Posted by BigBrujah (Post 471707)
Ich frage mich warum für die meisten hier finden, dass die "ideale Welt" einheitlich für alle sein sollte. Eine Sprache, eine Kultur, eine Religion, eine Politik. Ich denke man sollte in der perfekten Welt viele Kulturen und Regierungsformen haben. Schließlich sind die Menschen nicht gleich sondern verschieden. Damit es für alle gleich gut ist brauch jeder was anderes, weil nicht alle die selbe Sache gut finden. Wenn es nun alle erdenklichen Staatsformen und Religionen auf der Welt verteilt gäbe, und nicht dass z.B. Demokratie nur in den "reicheren" Länder herrscht und die anderen in den ärmsten sondern dass jede Staatsform gleiche Chancen hat. Nun kann sich jeder Mensch aussuchen wie er leben möchte, er geht dahin wo er meint sein Leben verbringen zu können wie er es will und ist glücklich. Klar kann es da zu Konfrontationen kommen, Leute die Krieg wollen zwischen den verschiedenen Mächten und eine große draus machen wollen, aber es wird genauso welche geben die dagegen kämpfen.
So wird sich mit der Zeit ein Gleichgewicht bilden, ein Optimum.
Die Menschheit sollte nicht als eine Macht funktionieren um alles so zu verändern wie sie es will. Sie sollte sich treiben lassen und sich anpassen und entwickeln. Die Evolution machts besser als die Menschheit. Wir sollten uns ein Beispiel nehmen.
Meine Meinung.

Auch wenn ich generell nich glaube was die ganzen Medien und Regierungen mir erzählen, kann ich mir schon vorstellen, dass der Mensch eine Bedrohung für den Planeten ist. Das wär mir allerdings auch scheißegal. Wen interessierts? Wenn die Erde Kaputt ist, wird sich kaum jemand dafür interessieren. Wenn schaut wie sich auf das Universum ausdehnt....
Mir gefällt die Welt so wie sie ist nicht, aber es gibt keine Alternative, weil ich (wir)zu beschränkt bin (sind) mir(uns) es vorstellen zu können.

Toni Cipriani 09.02.2009 10:26

Ich meine das ernst. Wie .svenn schon schrieb, ist der Mensch die Wurzel allen Übels. Kein Tiger würde die Zebras ausrotten und keine Giraffe die Weltmeere leer trinken um den Fischen beim Sterben zuzusehen.
Solche Ideen wie "Für alle genügend Geld!" sind doch Quatsch. Geld schafft doch nur Probleme, egal wieviel oder wie wenig man davon hat. Darüber hinaus ist es etwas vermessen, Hobby-Milliardären ihren Lolly wegzunehmen und sie lohnmäßig mit Kenianern gleichzusetzen und dann noch 6,4 Milliarden anderen Menschen genau das gleiche zu geben (in ein, zwei Wochen hat sich das gesamte Geld so und so wieder in eine Richtung ausgerichtet).

BigBrujah 09.02.2009 13:48

Klar, kann man nicht alle gleichsetzen. Das klappt nicht. Wie du sagst wird sich das Geld verteilen. Aber wenn einmal jeder die gleiche Chance hat ist es seine Sache ob er sie nutzt. 'N Draufgänger wird mehr gewinnen als 'nen Weichei. Aber so ist das.
Das es Menschen gibt ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass die Menschen versuchen Gott zu spielen. Alles beeinflussen zu wollen, die perfekte Welt erschaffen. Kümmert euch um euch selbst und lasst die Welt perfekt werden, Evolution kanns besser als wir Menschen.


All times are GMT +1. The time now is 13:10.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.